Abo
  • Services:

Kandidaten für die Debian-Projektleiter-Wahl stehen fest

Zwei Kandidaten nominiert

Die diesjährigen Kandidaten für die Debian-Projektleiter-Wahl stehen fest. Die stimmberechtigten Entwickler haben 2009 die Wahl zwischen zwei Kandidaten, die ihr Wahlprogramm nun vorgestellt haben. Der Debian-Projektleiter wird jedes Jahr neu bestimmt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der aktuelle Projektleiter Steve McIntyre steht 2009 erneut zur Wahl. Sein Konkurrent ist Stefano Zacchiroli, der in Debian beispielsweise die Vim-Pakete und verschiedene XML-Pakete betreut. Auf ihrer Wahlkampfplattform präsentieren McIntyre und Zacciroli ihr Programm.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg (Home-Office möglich)
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Sprockhövel

McIntyre wirbt mit seiner Erfahrung, die er als Projektleiter sammeln konnte. Außerdem will er die Kommunikation sowohl im Projekt als auch nach außen verbessern. Um seiner Aufgabe gerecht zu werden, tritt McIntyre mit Luk Claes als Assistent an.

Zacciroli will dafür sorgen, dass die Community ständig über die Arbeit der Projektleitung informiert ist. Er will zudem Treffen von Debian-Entwicklern organisieren und für die Community erreichbar sein, beispielsweise indem er regelmäßig an Chats teilnimmt. Zacciroli will zwei Stellvertreter bestimmen.

Die Abstimmungsphase läuft vom 29. März bis 11. April 2009. Ab 17. April 2009 wird der neue Projektleiter seine Arbeit aufnehmen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 164,90€
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

cyrog 11. Mär 2009

Nichts gegen ein ordentliches Wahlprogramm aber den Jungs ist wohl nicht ganz klar, wobei...

Frogger 10. Mär 2009

Firma? Oh ach Blender also nur Bares ist wahres?

Frogger 10. Mär 2009

Vieleicht weil einige nicht ständig irgendwelche Kommentar von CEO Gott Balmer lesen wollen?


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /