Abo
  • Services:
Anzeige

Fragwürdige Rechnungen von Fabriken.de und Rezepte-Ideen.de

Connects 2 Content macht Webseiten kostenpflichtig

Die Verbraucherzentralen in zahlreichen Bundesländern berichten von einer Firma, die Besucher einer kürzlich noch kostenlos nutzbaren Webseite zu Geldzahlung auffordert. Die Verbraucherschützer raten, die fragwürdigen Rechnungen von Connects 2 Content nicht zu bezahlen.

Das von Tomas Franco als Geschäftsführer geleitete Unternehmen Connects 2 Content betreibt die beiden Webseiten Fabriken.de und Rezepte-Ideen.de. Beide Webseiten waren noch bis vor einigen Wochen kostenlos nutzbar, berichten Verbraucherzentralen zahlreicher Bundesländer übereinstimmend. In einem Newsletter wurde dann vor einiger Zeit angekündigt, dass die Nutzung der Webseiten ab dem 1. Februar 2009 kostenpflichtig werde.

Anzeige

In dem Newsletter wurden die registrierten Nutzer informiert, dass sie automatisch einen zwei Jahre laufenden Abonnementvertrag abschließen würden, wenn sie ihre Mitgliedschaft nicht zwei Wochen nach Erhalt des Newsletters kündigen, heißt es von den Verbraucherzentralen. Beide Webseiten verlangen von den Nutzern 7 Euro Gebühren pro Monat und fordern in jüngst verschickten Rechnungen die Begleichung einer Jahresgebühr von 84 Euro.

Diese Forderung ist nach Auffassung der Verbraucherzentrale Niedersachsen rechtlich völlig unbegründet: Aus einer kostenlosen Mitgliedschaft könne nicht durch eine einseitige Änderung der allgemeinen Geschäftsbedingungen eine kostenpflichtige Mitgliedschaft werden. Daher lautet der Rat der Verbraucherschützer, auf keinen Fall zu zahlen und sich nicht einschüchtern zu lassen. Betroffene sollten der Forderung umgehend schriftlich widersprechen, empfiehlt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. In einigen Internetforen berichten Betroffene, dass sie bei der Polizei Anzeige wegen Betrugs gegen Connects 2 Content eingereicht hätten.

Das in Düsseldorf ansässige Unternehmen Connects 2 Content betreibt derzeit nach eigener Aussage nur Fabriken.de und Rezepte-Ideen.de. Obwohl beide Webseiten seit mehr als einem Monat nur noch kostenpflichtig nutzbar sind, fehlt auf den Webseiten ein klarer Hinweis darauf. Lediglich in den AGB und Teilnahmebedingungen wird sehr versteckt darauf hingewiesen, dass der Nutzer ein zwei Jahre laufendes Abonnement abschließt, wenn er sich registriert.


eye home zur Startseite
anne46 10. Aug 2009

Hallo, ich war so eingeschüchtert, dass ich unter vorbehalt bezahlt habe. Nun wurde mir...

Mandy 17. Mär 2009

Ha, ja das ist gut, ich werde auch belästigt mit solchen Mails

Der Andere 13. Mär 2009

Jetzt gibt's über dem Registrierformular folgendes zu lesen:

Hannes44 11. Mär 2009

http://anti-abzocke.blogspot.com/2009/03/fabrikende-und-rezepte-ideende.html

misterminit 10. Mär 2009

Falsch, Widerspruch gegen Mahnbescheid. Klage abwarten. Dann zum Anwalt. Klage wird...


kLAWtext / 12. Mär 2009

PCMasters Hardware Forum / 09. Mär 2009

Rezepte-Ideen.de Abmahnung - Was ist zu tun?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. bimoso GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. HOMAG GmbH, Schopfloch
  3. Schaeffler, Herzogenaurach
  4. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 486,80€
  2. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    SzSch | 22:50

  2. Re: Java

    thinksimple | 22:48

  3. Re: Bin ich eig. der einzige, der an die Traffic...

    saust | 22:48

  4. Re: Geisteswissenschaften vs. Realität/Intelligenz

    onkel hotte | 22:43

  5. Re: wir schreiben das Jahr 2017

    onkel hotte | 22:40


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel