• IT-Karriere:
  • Services:

Browsergames zum Selbstbasteln

Einfache Spiele ohne Profi-Programmierkenntnisse umsetzbar

Eine gute Idee, ein paar Stunden Zeit, und schon steht das eigene Onlinespiel. Das verspricht MyBrowsergame.com. Hobbyentwickler können ihre Werke kostenlos produzieren und dann auf Wunsch auf Bezahlmodelle umsteigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf MyBrowsergame.com steht ab sofort eine Spieleengine zur Verfügung, mit der Hobbyentwickler eigene Spiele produzieren können. Im Grunde genügt eine Spielidee, die dann mit Hilfe der Software innerhalb weniger Stunden und laut Hersteller ohne Programmierkenntnisse umsetzbar sein soll - und zwar alleine oder gemeinsam mit Freunden oder Clanmitgliedern. Ein kurzer Test von Golem.de hat allerdings gezeigt, dass ohne grundlegende Kenntnisse von Softwarearchitektur keine künftigen Meisterwerke entstehen dürften.

Stellenmarkt
  1. Wiferion GmbH, Freiburg
  2. MEHR Datasystems GmbH, Düsseldorf

Trotzdem nimmt MyBrowsergame.com dem Einsteiger-Entwickler viel Programmierarbeit ab. Während der Planungsphase will der Betreiber der Plattform, das Wiesbadener Unternehmen HPM Kommunikation GmbH, dem angehenden Spieleentwickler außerdem zur Seite stehen und verweist auch auf Hilfe durch die Community. Sobald das Browsergame fertig ist, übernimmt MyBrowsergame.com das Hosting und hilft bei der Bekanntmachung des Spiels und der Rekrutierung neuer Spieler.

Neben einem Geschäftsmodell mit kostenloser Lizenz für Privatpersonen bietet die Plattform auch eine gebührenpflichtige Version für profitorientierte Spielkonzepte von Drittunternehmen an. Ein Wechsel von Privat- auf Business ist auch nach Fertigstellung des Titels möglich.

Um einen zusätzlichen Anreiz für zukünftige Spielentwickler zu schaffen, hat MyBrowsergame.com mit dem "Browsergame Newcomer 2009" einen Wettbewerb ausgelobt. Interessenten können bis zum 1. Juni 2009 ihr Spiel zum Wettbewerb einreichen. Nach Ende der Frist wählen eine Jury und die Spielergemeinde den Sieger unter allen Einsendungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. 18,19€
  3. 71,49€
  4. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...

-0|0- 11. Mär 2009

Sehe ich ähnlich. Die Zielgruppe ist sicherlich nicht im Pro-Bereich zu finden. So lassen...

dhm 10. Mär 2009

das möchte ich mal sehen, wie das aussieht wenn du 50.000 spieler drauf hast ;) dann doch...

lur 10. Mär 2009

yo! aber das bissel mehr ist nur ein schönes frontend welches mit javascript und flash...

........ 10. Mär 2009

Nein, ist es nicht, weil es mehrere Abbildung eines sprachlichen Sachverhalts durch...

moitura 10. Mär 2009

"Point & Click Adventures" sind ja auch eher Casual Games und nicht wirklich komplexe...


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /