Abo
  • Services:

Browsergames zum Selbstbasteln

Einfache Spiele ohne Profi-Programmierkenntnisse umsetzbar

Eine gute Idee, ein paar Stunden Zeit, und schon steht das eigene Onlinespiel. Das verspricht MyBrowsergame.com. Hobbyentwickler können ihre Werke kostenlos produzieren und dann auf Wunsch auf Bezahlmodelle umsteigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf MyBrowsergame.com steht ab sofort eine Spieleengine zur Verfügung, mit der Hobbyentwickler eigene Spiele produzieren können. Im Grunde genügt eine Spielidee, die dann mit Hilfe der Software innerhalb weniger Stunden und laut Hersteller ohne Programmierkenntnisse umsetzbar sein soll - und zwar alleine oder gemeinsam mit Freunden oder Clanmitgliedern. Ein kurzer Test von Golem.de hat allerdings gezeigt, dass ohne grundlegende Kenntnisse von Softwarearchitektur keine künftigen Meisterwerke entstehen dürften.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. WMF Group GmbH, Geislingen an der Steige

Trotzdem nimmt MyBrowsergame.com dem Einsteiger-Entwickler viel Programmierarbeit ab. Während der Planungsphase will der Betreiber der Plattform, das Wiesbadener Unternehmen HPM Kommunikation GmbH, dem angehenden Spieleentwickler außerdem zur Seite stehen und verweist auch auf Hilfe durch die Community. Sobald das Browsergame fertig ist, übernimmt MyBrowsergame.com das Hosting und hilft bei der Bekanntmachung des Spiels und der Rekrutierung neuer Spieler.

Neben einem Geschäftsmodell mit kostenloser Lizenz für Privatpersonen bietet die Plattform auch eine gebührenpflichtige Version für profitorientierte Spielkonzepte von Drittunternehmen an. Ein Wechsel von Privat- auf Business ist auch nach Fertigstellung des Titels möglich.

Um einen zusätzlichen Anreiz für zukünftige Spielentwickler zu schaffen, hat MyBrowsergame.com mit dem "Browsergame Newcomer 2009" einen Wettbewerb ausgelobt. Interessenten können bis zum 1. Juni 2009 ihr Spiel zum Wettbewerb einreichen. Nach Ende der Frist wählen eine Jury und die Spielergemeinde den Sieger unter allen Einsendungen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

-0|0- 11. Mär 2009

Sehe ich ähnlich. Die Zielgruppe ist sicherlich nicht im Pro-Bereich zu finden. So lassen...

dhm 10. Mär 2009

das möchte ich mal sehen, wie das aussieht wenn du 50.000 spieler drauf hast ;) dann doch...

lur 10. Mär 2009

yo! aber das bissel mehr ist nur ein schönes frontend welches mit javascript und flash...

........ 10. Mär 2009

Nein, ist es nicht, weil es mehrere Abbildung eines sprachlichen Sachverhalts durch...

moitura 10. Mär 2009

"Point & Click Adventures" sind ja auch eher Casual Games und nicht wirklich komplexe...


Folgen Sie uns
       


Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018)

Wir sind den Jaguar I-Pace in Genf probegefahren und konnten ihn trotz nassem Wetter nicht aus der Spur bringen.

Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018) Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    •  /