Spieletest: Hawx - Tom Clancy hebt ab

Unkomplizierte Luftgefechte in Ace-Combat-Manier auf PC und Konsolen

Über den Wolken statt auf dem harten Boden: Mit Hawx verlässt die Tom-Clancy-Reihe das Genre der Taktikshooter. Spieler jagen als Söldner am Steuer diverser Kampfjets durch die Lüfte. Statt ultrarealistischer Scharmützel erwarten den Spieler actionreiche Gefechte.

Artikel veröffentlicht am ,

Hawx (PS3, Xbox 360, Windows-PC)
Hawx (PS3, Xbox 360, Windows-PC)
Spielerisch mag Hawx neue Wege einschlagen, die Hintergrundgeschichte klingt allerdings vertraut: Im Jahr 2012 hat sich die Weltsicherheitslage weiter verschlechtert, vor allem zwischen den großen Staaten drohen neue Konflikte. Private Sicherheitsfirmen, die Regierungsaufträge übernehmen, haben Hochkonjunktur - und der Spieler schlüpft in die Rolle eines "militärischen Dienstleisters", der sich auf Gefechte in der Luft spezialisiert hat und von der US-Regierung gern für Missionen aller Art gebucht wird.

Inhalt:
  1. Spieletest: Hawx - Tom Clancy hebt ab
  2. Spieletest: Hawx - Tom Clancy hebt ab

Im Gegensatz zu manch anderem Tom-Clancy-Spiel bleibt die Geschichte in Hawx recht blass. Weder der vom Spieler gesteuerte Pilot noch die per Knopfdruck zu befehligenden Kollegen gewinnen Tiefe. Zudem sind die Missionen untereinander recht beliebig miteinander verbunden. Immerhin ist für spielerische Abwechslung gesorgt: Mal gibt es direkte Gefechte in der Luft, dann Bombardierungen von Geschützen und Panzern am Boden oder es muss gar der Präsident beschützt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Hawx - Tom Clancy hebt ab 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Jesus Jonas 10. Mär 2009

das war kein glück. es war die hand gottes.

Auch Tester 10. Mär 2009

Die betreffende Code-Stelle in try und catch zu packen und den Fehler für den Anwender...

Commander Stryker 09. Mär 2009

Ja und leider auch kein Commander Stryker. Kennt jemand noch das Spiel, war glaub ich von...

Schondrön 09. Mär 2009

Ja. . . Wie damals bei Ufo X-Com, das plötzlich erst zum Weltraumballere wurde und dann...

FranUnFine 09. Mär 2009

Wenn man ein Arcadespiel will, ist es vermutlich die bessere Wahl. Schlechter aussehen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halo Infinite im Test
Master Chief gefangen zwischen Waffe und Welt

Eine doofe Nebenfigur, sinnlose offene Umgebungen: Vor allem das tolle Kampfsystem rettet die Kampagne von Halo Infinite.
Ein Test von Peter Steinlechner

Halo Infinite im Test: Master Chief gefangen zwischen Waffe und Welt
Artikel
  1. Chipkrise: Canon kann Topkamera EOS R3 erst in sechs Monaten liefern
    Chipkrise
    Canon kann Topkamera EOS R3 erst in sechs Monaten liefern

    Die Lieferschwierigkeiten der Canon EOS R3 sind enorm: Aufgrund des Chipmangels kann die DSLR Kunden erst in einem halben Jahr übergeben werden.

  2. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  3. SpaceX: Das Starship für den Mars soll gebaut werden
    SpaceX
    Das Starship für den Mars soll gebaut werden

    Elon Musk hat via Twitter den Bau seines Mars-Starships angekündigt. Dazu schreibt der SpaceX-Gründer, dass es endlich Realität werden soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /