Abo
  • Services:

Über 2 Millionen Deutsche interessieren sich für E-Book-Kauf

Besonders jüngere Menschen an neuer Medienform interessiert

2,2 Millionen Deutsche planen, sich im Jahr 2009 ein E-Book zu kaufen. Durch die wachsende Verbreitung von Netbooks und einem langsam entstehenden Angebot für Reader hoffen IT-Branche, Verlage und Buchhandel auf einen neuen Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das elektronische Buch könnte 2009 in Deutschland erste Marktanteile erobern. Laut einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Forsa wollen 2,2 Millionen Deutsche in diesem Jahr ein E-Book kaufen. Von den 14- bis 29-Jährigen plant jeder Zwanzigste den Kauf eines digitalen Buches. "Mit der Verbreitung preiswerter Netbooks und der neu auf den deutschen Markt kommenden elektronischen Lesegeräte wird die Fangemeinde digitaler Bücher wachsen", hofft Bitkom-Vizepräsident Achim Berg. Der IT-Branchenverband hat die Forsa-Studie in Auftrag gegeben.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Wichtige Produktstarts sind angekündigt: Die Branchenorganisation Börsenverein des Deutschen Buchhandels will schnell Onlineangebote zum Kauf von E-Books aufbauen, um einen Grundstein für die Entwicklung eines legalen Marktes zu legen.

Der E-Book-Reader PRS-505/SC von Sony kommt am 11. März 2009 in der Buchhandelskette Thalia für 299 Euro in den Verkauf.

Kindle 2, der E-Book-Reader der zweiten Generation, war kurz nach dem Verkaufsstart Ende Februar 2009 schon das meistverkaufte elektronische Gerät bei Amazon in den USA. Wann das Gerät auf dem deutschen Markt verfügbar sein wird, ist bislang nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 116€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  4. 17,49€

Ingocnito 10. Mär 2009

Ich hätte schon seit Monaten einen Kindle wenn Amazon es in dieser Regulierungsrepublik...

iJones 10. Mär 2009

Vergleiche die zig Meter Bücherregal und die Zeitschriften und Zeitungen, die...

Niederfuchs 10. Mär 2009

http://reader.txtr.com/

Logisch 09. Mär 2009

mit einem Topmodel- nur in der Realität werden es etwas weniger sein, die ihr Interesse...

Replay 09. Mär 2009

Als das Internet zum Allgemeingut wurde, unkte man auch, daß die Tageszeitung sterben...


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /