Abo
  • Services:

Windows 7: Browser und Media Player werden abschaltbar

Weitere Änderungen am Release Candidate von Windows 7 bekanntgeworden

Mit dem Release Candidate von Windows 7 wird Microsoft mehr Möglichkeiten bieten, bestimmte Microsoft-Produkte im Betriebssystem ein- oder ausschalten zu können. Dazu zählt neben dem Internet Explorer auch der Windows Media Player, die Windows Suche sowie das Windows Media Center.

Artikel veröffentlicht am ,

Gerüchte, dass sich der Internet Explorer 8 in Windows 7 deaktivieren lassen wird, gab es bereits vergangene Woche. Das hat Microsoft nun bestätigt und teilte mit, welche weiteren Windows-Funktionen künftig ausschaltbar sein werden. Mit dem Release Candidate von Windows 7 soll diese Änderung Einzug halten.

 

Demnach werden Nutzer von Windows 7 den Windows Media Player, den Internet Explorer, das Windows Media Center, die Windows-Suche, den Windows DVD Maker sowie die Gadget-Plattform abschalten können. Vermutlich werden sich die Komponenten aber nicht vollständig deinstallieren lassen, sondern Microsoft wird lediglich die betreffenden Exe-Dateien entfernen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 4,61€
  2. (-55%) 17,99€
  3. 34,95€
  4. 4,99€

Kabelsalat 11. Mär 2009

Ach komm! Sobald irgendjemand sagt, dass es möglich ist was alle von MS verlangen, reden...

Kabelsalat 11. Mär 2009

Natürlich. Noch so ein Querschläger. OpenOffice ist die Konkurrenz! Soweit verstanden...

LooooL 10. Mär 2009

Du hast Apple erwähnt?! Mutig ! Wo ist Heitmann?? schreibt er dazu nichts mehr?? Lol...

Normalo 10. Mär 2009

Hat sich da jemand schonmal Gedanken gemacht wie Otto Normalklicker einen anderen Browser...

Tschakka 09. Mär 2009

Was bleibt denn dann noch übrig? Ich finde, sie übertreiben etwas. Eine 1-click...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    •  /