Abo
  • Services:

Linux-Firmen unterzeichnen Microsofts Patentschutz

Patentlizenzierungen unterliegen Stillschweigevereinbarung

Mehrere Linux-Firmen sollen Microsofts FAT-Patente lizenziert haben. Wer diese Firmen sind, bleibt geheim. Ein solches Abkommen ist ein Verstoß gegen die GNU General Public License (GPL).

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Microsoft hat Ende Februar 2009 Klage gegen den Navigationsgerätehersteller TomTom eingereicht. Der Vorwurf lautet, TomTom verletze mit seinen auf Linux basierenden Geräten Microsofts Patente, darunter drei Patente, die sich auf das Dateisystem beziehen. Gegenüber Computerworld.com gab Microsoft nun an, dass das Unternehmen durchaus Lizenznehmer für die Patente habe.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Neben anderen Herstellern aus dem Navigationsbereich sollen sich 18 Firmen dem "FAT LFN (File Allocation Table/Long File Name) File System Patent Licensing Program" angeschlossen haben. Auch andere Lizenzabkommen bezüglich FAT will Microsoft demnach geschlossen haben, und zwar auch mit Firmen, die Linux und Open-Source-Software in ihren Produkten anbieten.

Da diese Abkommen einer Stillschweigevereinbarung unterliegen, ist nicht bekannt, um welche Unternehmen es sich handelt. Computerworld merkt an, dass der hauptsächliche Grund für die Geheimhaltung darin besteht, dass solche Abkommen ein direkter Verstoß gegen die GPL sind. Die Lizenz verbiete, Patentlizenzen abzuschließen, deren Rechte nur für den Lizenznehmer gelten. Eine Firma, die einen geheimen Patentdeal mit Microsoft abschließe, dürfte unter der GPL lizenzierte Software daher nicht verbreiten, wobei die GPLv3 in diesem Punkt klarer ist als die GPLv2.

Laut Computerworld wurden Open-Source-Firmen von Microsoft also vor die Wahl gestellt, zu zahlen und damit die GPL zu verletzen, oder kein Abkommen abzuschließen und zu riskieren, von Microsoft verklagt zu werden. So wie es jetzt TomTom passiert ist. Der Autor bei Computerworld plädiert zudem dafür, die Open-Source-Firmen sollten sich dieses Problems annehmen, um solche GPL-Verletzungen zu vermeiden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-20%) 15,99€
  3. (-63%) 34,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

borwinius 19. Mär 2009

Der Vorwurf ist : Ich bediene mich bei anderen, zahle keinen müden dollar und versuche...

Suomynona 11. Mär 2009

Diese Firmen sind "Anwender" und wenn sie als "Anwender" eine Verwendung fuer diese...

dp_germany 09. Mär 2009

Juristisch intressiert oder M$ geblendet? Ich will mal unparteiisch bleiben... 1.) Als...

noquarter 09. Mär 2009

:o) "Linux-Firmen" :o) Hier noch ein Paar gute Vorschläge für die nächste Überschrift...

NAS 09. Mär 2009

Also das bei NAS hauptsächlich fat zum Einsatz kommt ist mir neu. Wenn du ein NAS mit nem...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /