Abo
  • Services:

Zenwalk 6.0 mit Xfce 4.6 freigegeben

Linux-Distribution auf Slackware-Basis

Die neue Version 6.0 der Linux-Distribution Zenwalk liefert die aktualisierte Xfce-Oberfläche 4.6 mit. Sie enthält außerdem einen vereinfachten Installer.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Zenwalk verwendet Xfce 4.6 als Desktopoberfläche. Nach Angaben der Entwickler wurde die vergangenen zwei Monate daran gearbeitet, den Desktop gut in das System zu integrieren. Gnome Office wurde in der aktuellen Zenwalk-Version durch OpenOffice.org 3.0.1 ersetzt. Das ist in zwei Pakete aufgeteilt: "Base" enthält die Komponenten Writer, Calc, Impress und Draw; "Extra" liefert Math, Database und die Java-Unterstützung.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Universität Passau, Passau

Neben einem einfacheren Installer gibt es das neue Zenpanel. Das integriert den Disk Manager und Werkzeuge, um die Netzwerkverbindung einzurichten. Zenwalk unterstützt außerdem PAM-Authentifizierung und soll durch überarbeitete Init-Skripte schneller starten. Auch in den Bereichen Suspend und Hibernate gab es Verbesserungen. Als Basis dient der Linux-Kernel 2.6.28.7.

Zenwalk 6.0 steht ab sofort zum Download in der Standardversion bereit. Die abgespeckte Core- sowie die Live-Variante wurden noch nicht aktualisiert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. (-79%) 8,49€
  3. (-79%) 12,49€
  4. 31,49€

Banane 22. Jul 2009

Hier kann man auch den Kernel über update aktualiesieren... allerdings hab ich noch die...

Anonymer Nutzer 09. Mär 2009

1. Das ist 5.2 2. Das hat nichts mit den Schriften zu tun, sondern lediglich mit der...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

    •  /