Abo
  • IT-Karriere:

Presserat rügt PC-Welt

Artikel zu Hacker-Tools entspricht journalistischen Grundsätzen nicht

Der Deutsche Presserat hat die Berichterstattung der PC-Welt über die "15 illegalsten Hacker-Tools" gerügt. Der Artikel entspreche nicht den journalistischen Grundsätzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die PC-Welt hatte über die "15 illegalsten Hacker-Tools" berichtet und deren Funktionsweise ausführlich dargestellt. Der Presserat sprach dafür eine Rüge aus. Eine solche Berichterstattung über nicht legale Programme entspreche nicht den journalistischen Grundsätzen, so die Begründung.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. AKDB, München

Das Ansehen der Presse gerate in Gefahr, wenn eine Zeitschrift "Gebrauchsanweisungen" für verbotene Software gibt, so der Presserat unter Berufung auf Ziffer 1 des Pressekodex: "Die Achtung vor der Wahrheit, die Wahrung der Menschenwürde und die wahrhaftige Unterrichtung der Öffentlichkeit sind oberste Gebote der Presse. Jede in der Presse tätige Person wahrt auf dieser Grundlage das Ansehen und die Glaubwürdigkeit der Medien.".

Insgesamt sprach der Presserat aktuell sechs Rügen, 16 Missbilligungen und 21 Hinweise aus, resultierend aus 97 Beschwerden, die in drei Beschwerdeausschüssen behandelt wurden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. (-63%) 11,00€
  3. 16,99€
  4. 0,49€

Darklock 11. Mär 2009

auf den punkt gebracht, full ack

Captain 09. Mär 2009

Dann versuch mal unter XP eine Software zu betreiben, die direkten Zugriff auf eione...

Aber... 09. Mär 2009

Na ja. Pro7 bewirbt seine neue Trash-Serie (der Name ist mir grade entfallen) ja auch mit...

Entstörer 09. Mär 2009

Der PC-Welt Artikel wurde bereits editiert ... Gruss Der Entstörer

Trotip 09. Mär 2009

Über diesen pathetischen Satz könnte ich mich auch totlachen. Das geht aber sowas von an...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

    •  /