Abo
  • Services:

Computerspielpreis: Wii Fit statt GTA (Update)

Diskussion um Deutschen Computerspielpreis geht weiter

Verdient die grafisch verbesserte Neuauflage eines über zehn Jahre alten Spiels den Preis für "Innovation"? Die Jury des mit 600.000 Euro dotierten Deutschen Computerspielpreises hat die nominierten Spiele bekanntgegeben. Stoff für Diskussionen. Bei einer Runde mit Branchenvertretern war Golem.de dabei.

Artikel veröffentlicht am ,

Logo Deutscher Computerspielpreis
Logo Deutscher Computerspielpreis
"Es ist nicht angebracht, dass man gleich beim ersten Computerspielpreis auf die Kacke haut", sagte Thomas Feibel bei einer Podiumsdiskussion in Berlin, in der über den offiziellen Deutschen Computerspielpreis gesprochen wurde. Haben Spiele, die beispielsweise im Rahmen der Killerspiel-Debatte umstritten sind, trotz Qualität und kommerziellem Erfolg keine Chance auf eine Auszeichnung? Der Journalist Feibel, Initiator des etablieren Kindersoftwarepreises "Tommi", ist - ebenso wie Golem.de-Chefredakteur Christian Klaß - Mitglied der Jury des offiziellen Deutschen Computerspielpreises. Er wird am 31. März 2009 in einer groß angelegten Gala im Beisein von Branchenvertretern und Politikern in München vergeben und ist mit insgesamt 600.000 Euro dotiert.

Inhalt:
  1. Computerspielpreis: Wii Fit statt GTA (Update)
  2. Computerspielpreis: Wii Fit statt GTA (Update)

Die Branche ist froh, dass der Preis existiert und damit das Thema Computerspiel weiter in die Gesellschaft hineingetragen wird. "Games sind Mainstream, und deshalb ist es notwendig, das staatlich und offiziell zu fördern", sagte der Journalist Robert Glashütter. Trotzdem sorgt nicht nur die Nominierung von Die Siedler - Aufbruch der Kulturen ausgerechnet in der Kategorie "Innovation" in der Branche und unter Spielern für Verwunderung (siehe "Nachtrag", Seite 2). Kommerziell erfolgreiche Spiele, die aber aus politischer Sicht - Stichwort: Killerspiel-Debatte - problematisch sind, befinden sich nicht unter den Nominierten.

Das hat nach Meinung von Malte Behrmann, Geschäftsführer des Branchenverbandes Game, aber auch praktische Gründe. Auf den ersten Blick eignet sich etwa die Ego-Shooter-Reihe Crysis von Crytek für eine Nominierung. Das geht aber nicht, so Behrmann: "Crysis ist nicht 2008 erschienen, sondern nur Crysis Warhead. Und das wurde bei Crytek Budapest entwickelt."

Da es jedoch um Innovation und somit auch um Technik geht, hätte die in Deutschland entwickelte und für Crysis Warhead verbesserte 3D-Engine von Crytek durchaus berücksichtigt werden können. Auch wäre es möglich gewesen, auf Nominierungen für den Innovationspreis zu verzichten.

Stellenmarkt
  1. MCE Service GmbH, München
  2. Bechtle AG, deutschlandweit

Angreifbar haben sich die Ausrichter des Deutschen Computerspielpreises mit den Nominierungen mit dem Preis für das beste internationale Spiel gemacht - der vom bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) überreicht werden soll. Ihm soll die Peinlichkeit erspart bleiben, den Machern des weltweit von vielen Kulturkritikern gefeierten, aber aus CSU-Sicht wohl unter die Kategorie "Killerspiel" fallenden GTA 4 gratulieren zu müssen. Stattdessen darf er den Publishern von Little Big Planet, Rock Band 2 oder von Wii Fit auf die Schulter klopfen. Insbesondere das Sportprogramm Wii Fit geht nur mit viel gutem Willen überhaupt als Spiel durch. "Bestimmte Marktsegmente, die nicht ganz unbedeutend sind, sind ausgeblendet", sagte Andreas Lange, Chef des Computerspielemuseums Berlin.

Alle Nominierungen im Überblick:


Bestes internationales Spiel:
- Little Big Planet (Sony Computer Entertainment)
- Wii Fit (Nintendo)
- Rock Band 2 (Electronic Arts)


Bestes Jugendspiel:
- Das schwarze Auge: Drakensang (Radon Labs)
- Edna Bricht Aus (Daedalic Entertainment)
- Geheimakte 2 - Puritas Cordis (Koch Media)

Computerspielpreis: Wii Fit statt GTA (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Micha1982 11. Mär 2009

Und wichtig sind solche Preise nur dem der sich drüber aufregen kann und will. Die...

TiWi 09. Mär 2009

compute ist englisch für Rechnen (und das auch schon bevor es Computer gab) .. nur weil...

meph_13 09. Mär 2009

https://forum.golem.de/read.php?31050,1663789,1663789#msg-1663789

28JährigerSpieler 08. Mär 2009

Ich kenne von den genannten Titeln gerade 3 vom Namen her. Das sind doch keine...

Atlan 07. Mär 2009

erst ma denn ausdruck Killerspiele ich lach mich tod Ich bin 30 jahre alt und kein...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

      •  /