Abo
  • Services:

Venezuela baut Kamerahandy für 14 US-Dollar

"El Vergatario" soll in ganz Lateinamerika in den Verkauf gehen

Venezuelas Präsident Hugo Chavez hat den Produktionsstart für ein preisgünstiges Mobiltelefon angekündigt, das mit einem Kameramodul, Radio und MP3-Player ausgestattet sein wird. "El Vergatario" soll 14 US-Dollar (11 Euro) kosten und damit für breite Teile der Bevölkerung erschwinglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Mai 2009 startet in Venezuela der Verkauf des im Land produzierten Mobiletelefons "El Vergatario", das Kamera-, MP3-Player, Radio- und Weckerfunktionen hat. Das erklärte Präsident Hugo Chavez, der gerade das Referendum über die Verfassung gewonnen und seine Kandidatur für eine dritte Amtszeit angekündigt hat, in Caracas. Die Bezeichnung des Handys geht auf einen gebräuchlichen umgangssprachlichen venezolanischen Ausdruck zurück, der positiv wie negativ besetzt ist. In diesem Falle dürfte er im Sinne von "große Klasse" gebraucht sein.

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  2. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld

Gefertigt wird das Handy von Vetelca (Venezolana de Telecomunicaciones), einem Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Telekommunikationsausstatter ZTE, das zu 85 Prozent der Regierung des südamerikanischen Staates gehört. In dem Werk, dessen Errichtung 19,5 Millionen US-Dollar gekostet hat, sind 127 Menschen beschäftigt, die pro Jahr bis zu 2 Millionen GSM- und CDMA-Geräte produzieren. Das "El Vergatario"-Mobiltelefon soll in ganz Lateinamerika angeboten werden, hieß es weiter.

Ein weiteres Handywerk soll in Venezuela zusammen mit dem chinesischen Telekommunikationsausrüster Huawei entstehen und die Bezeichnung Orinoquia tragen. Hier schaffen die Betreiber Produktionskapazitäten für weitere 2 Millionen Mobiltelefone im Jahr.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  3. 199€ + Versand

Unterdosis 09. Mär 2009

Ja, es ist wirklich eine Ungerechtigkeit sondergleichen. Gluecklicherweise kann sowas...

Reich ohne Arbeit 08. Mär 2009

Dort wird die arbeitende Bevölkerung nicht vom Geldadel ausgesaugt, wie dies in unserem...

phez 07. Mär 2009

Demokratie ist mehr als "Wahlen". Während die Wahlen höchstwahrscheinlich technisch...

der andere... 07. Mär 2009

gibt es heute keinen geschichtsunterricht mehr in den schulen? ho(n)ecker ... sie sind...

der Tommy 06. Mär 2009

bekomm ich im Vodafone laden mit ein wenig verhandeln kostenlos geschenkt mit 5 Euro...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich

Wir haben den neuen ANC-Kopfhörer von Audio Technica gegen die Konkurrenz von Bose und Sony antreten lassen. Im Video sind die Unterschiede bei der ANC-Leistung zwischen dem ATH-ANC900BT, dem Quiet Comfort 35 II und dem WH-1000XM3 deutlich hörbar.

Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

    •  /