Abo
  • Services:

Asus testet Android-Netbook

Tritt Googles Betriebssystem bald gegen Windows an?

Asus experimentiert an einem Netbook mit Googles Betriebssystem. Das hat der Hersteller offiziell bestätigt. Gerüchte um Netbooks mit Android gibt es, seit einige Entwickler Android in nur wenigen Stunden auf Asus' Eee-PC 701 und 1000H zum Laufen gebracht haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Asus-Europa-Chef Eric Chen bestätigte der Deutschen Presse-Agentur dpa, dass sein Unternehmen Android auf Eee-PCs testet. Derzeit sei das Projekt noch in der Versuchsphase, Ergebnisse sollen in ein bis zwei Monaten vorliegen, zitiert die dpa Chen.

Stellenmarkt
  1. Drachen-Propangas GmbH, Frankfurt am Main
  2. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Hamburg

Auf Nachfrage hieß es bei Asus, das Unternehmen habe bereits auf dem Mobile World Congress über die Experimente gesprochen. Derzeit gebe es allerdings keine Pläne, Android-Netbooks in Europa anzubieten.

Android ist Open Source, so dass einem Einsatz auch jenseits der von Google geplanten Pfade nichts im Wege steht. Allerdings würde Googles Betriebssystem, wenn es auf Netbooks ausgeliefert wird, in direkte Konkurrenz zu Microsoft Windows treten. Schon jetzt werden viele Netbooks mit Linux-Systemen verkauft, während auf den entsprechenden Windows-Geräten nur XP läuft, da Vista zu ressourcenhungrig ist.

Der große Vorteil von Android könnte vor allem darin liegen, dass das System mit recht bescheidenen Hardwareressourcen zurechtkommt. Das Google-Handy T-Mobile G1 enttäuscht zwar bei der Akkulaufzeit, wirkte im Test aber sehr schnell.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. und Far Cry 5 gratis erhalten

spanther 09. Mär 2009

Was für ein blödes Kindergartengejammer is das hier denn bitte? O.o

Klasse 09. Mär 2009

Arbeite seit einiger Zeit mit Linux Fedora.... Man muss ein bisserl umdenken, wenn man...

Blork 09. Mär 2009

Ich muss hier mal als neutraler Beobachter mal etwas klarstellen: Meisenhofer = Niveau...

oldmcdonald 07. Mär 2009

Ich kenne den genauen Wortlaut nicht mehr, klang irgendwie wie: "Dell empfiehlt das...

DrAgOnTuX 06. Mär 2009

Nicht nur du :) Ich denke in der heutigen Zeit der Trolle ist sowas schon fast Pflicht...


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /