Abo
  • Services:

Gigabyte: 10-Zoll-Netbooks und -Tablet-PCs mit Intels GN40

M1028
M1028
Das Display gibt es in zwei Varianten: Im 1028M und -G verbaut Gigabyte nur ein LED-Display mit 1.024 x 600 Pixeln. Beim X- und P-Modell findet sich das hochauflösende Display mit 1.366 x 768 Pixeln. Dem P-Modell vorbehalten ist der neue GN40-Chipsatz.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Ein HSPA-Modul gibt es laut Gigabyte nur im G-Modell, das allerdings weder ein hochauflösendes Display noch den neuen Chipsatz mit sich bringt. Eine Ausstattungsvariante, die von allen 1028er-Modellen das Beste bietet, gibt es also vorerst nicht. Je nach mitgeliefertem Akku soll das M1028 entweder 1,3 (vier Zellen) oder 1,48 kg (sechs Zellen) wiegen.

Wie beim Vorgänger des Convertible-Tablet-PCs setzt Gigabyte auch beim M1028 nur die günstige Windows-XP-Home-Lizenz ein. Daher fehlen dem Netbook Annehmlichkeiten wie die Handschrifterkennung, die der Tablet-PC-Edition von Windows XP oder Windows Vista (mit Ausnahme von Vista Home Basic) vorbehalten sind.

M1024
M1024
Des Weiteren hat Gigabyte ein besonders leichtes und dünnes Netbook vorgestellt. Das M1024 ähnelt in der Ausstattung aktuellen Netbooks. Ein neuer Chipsatz oder eine neue Atom-CPU findet sich also nicht in dem Modell. Dafür steckt im M1024 eine 1,8-Zoll-Festplatte (PATA, 60-80 GByte, 4.200 U/min), um das kleine Gehäuse (250 x 170 x 20,8 mm) zu ermöglichen. Eine Ethernet-Schnittstelle hat Gigabyte nicht mehr einbauen können, sie ist nur über einen Expansion-Port zugänglich. Außerdem ist der Arbeitsspeicher (1 GByte) fest verlötet und lässt sich nicht aufrüsten. Das M1022 und M1028 hingegen lässt ein Aufrüsten auf 2 GByte RAM zu. Das Display gehört zudem zu den 16:9-Displays. Es sind in der vertikalen also nur 576 Pixel statt der sonst üblichen 600 Pixel vorhanden. Das Netbook soll mit einem 6-Zellen-Akku (3.400 mAh) 890 Gramm wiegen.

Alle Netbooks bieten laut Gigabyte Bluetooth 2.1, das M1028 und das M1022 zusätzlich EDR für schnellere Datentransfers. 802.11b/g/n-WLAN sind beim M1028 und M1022 Standard. Das M1024 funkt nur nach 802.11b/g.

Bei der zu erwartenden Modellvielfalt gilt es aufzupassen, dass der Käufer das richtige Modell erwischt. Die neuen Netbooks sollen ab April/Mai 2009 zu haben sein. Einen Preis konnte Gigabyte auf der Cebit noch nicht nennen. Die neuen Netbooks sind in Halle 21 auf der Cebit zu sehen.

 Gigabyte: 10-Zoll-Netbooks und -Tablet-PCs mit Intels GN40
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 19,99€
  3. 4,95€
  4. 53,99€

nonsense 08. Mär 2009

...vor allem weil das MacBook ja so überragende Dockingstations mitbringt?

Senior Sanchez 06. Mär 2009

Jo, das zeigt aber nicht das Thinnote und das hat laut netbooknews.de einen HDMI Anschluss.

mr.uschka 06. Mär 2009

Ansonsten lieber gleich nen eeepc Ich bin schlauer als du: http://is.gd/m66O

didorit 06. Mär 2009

"Bei der zu erwartenden Modellvielfalt gilt es aufzupassen, dass der Käufer das richtige...


Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /