Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft bietet Live Messenger für Kinder an

Messenger soll sicheres Chatten ermöglichen

Kinder sollen im Internet sicher chatten und sich mit Freunden austauschen können. Das ist bislang nicht einfach ist, weil beispielsweise auch Pädophile unterwegs sind. Im neuen Live Messenger für Kinder sollen Sicherheitssysteme dafür sorgen, dass das nicht passiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Messenger Live für Kinder
Messenger Live für Kinder
Auf der Cebit in Hannover hat Microsoft einen Live Messenger speziell für Kinder von acht bis zwölf Jahren vorgestellt. Er soll Minderjährigen die Möglichkeit geben, die Welt des Internets zu entdecken und sich mit Freunden online auszutauschen. Besonders wichtig ist dem Hersteller die Sicherheit der jungen Zielgruppe, etwa vor Belästigungen und Angriffen durch Fremde oder gar Pädophile. Der kindgerechte Messenger entstand in Zusammenarbeit mit Jugendschutz.net und der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Modis GmbH, Berlin

Messenger Live für Kinder
Messenger Live für Kinder
Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört, dass Kinder nur mit Kontakten aus ihrer Freundesliste chatten können, die zuvor von den Eltern freigegeben worden sind. Das Senden von Dateien und die Benutzung einer Webcam sind grundsätzlich nicht möglich. Außerdem sendet ein integrierter "Notfall"-Button bei Betätigungen das Gesprächsprotokoll per Mail sofort an die Eltern und einen 24-Stunden-Dienst der Johanniter, der sich bei größeren Schwierigkeiten einschaltet.

Insgesamt klingen die Sicherheitsmaßnahmen durchdacht - aber ob sie ausreichen? Andere Betreiber, etwa von virtuellen Kinderwelten im Internet mit Chatmöglichkeit, gehen noch weiter. Dort ist es beispielsweise nur zu kindgerechten Zeiten möglich, online zu sein, also nur bis zum frühen Abend. Einige Anbieter verlangen eine aufwendige Anmeldung mit Ausweisvorlage oder Kreditkarteninformationen der Eltern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 17,99€
  3. (-12%) 52,99€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)

Papa99 06. Mär 2009

man kann die verschiedenen Möglichkeiten kombinieren! Vista mit dem Jugendschutz auf dem...

Ekelpack 06. Mär 2009

Da gebe ich Dir uneingeschränkt recht.

Papa99 06. Mär 2009

der Nickname des Verfassers ist wohl Programm :D

Moo 06. Mär 2009

Stirnlappenbasilisk!

KoK 06. Mär 2009

Da stimme ich nur zu! Wenn man sich die Amis und ihre Moralvorstellungen anguckt weiß man...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /