Abo
  • Services:

Microsoft bietet Live Messenger für Kinder an

Messenger soll sicheres Chatten ermöglichen

Kinder sollen im Internet sicher chatten und sich mit Freunden austauschen können. Das ist bislang nicht einfach ist, weil beispielsweise auch Pädophile unterwegs sind. Im neuen Live Messenger für Kinder sollen Sicherheitssysteme dafür sorgen, dass das nicht passiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Messenger Live für Kinder
Messenger Live für Kinder
Auf der Cebit in Hannover hat Microsoft einen Live Messenger speziell für Kinder von acht bis zwölf Jahren vorgestellt. Er soll Minderjährigen die Möglichkeit geben, die Welt des Internets zu entdecken und sich mit Freunden online auszutauschen. Besonders wichtig ist dem Hersteller die Sicherheit der jungen Zielgruppe, etwa vor Belästigungen und Angriffen durch Fremde oder gar Pädophile. Der kindgerechte Messenger entstand in Zusammenarbeit mit Jugendschutz.net und der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia.

Stellenmarkt
  1. Habermaass GmbH, Bad Rodach bei Coburg
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Messenger Live für Kinder
Messenger Live für Kinder
Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört, dass Kinder nur mit Kontakten aus ihrer Freundesliste chatten können, die zuvor von den Eltern freigegeben worden sind. Das Senden von Dateien und die Benutzung einer Webcam sind grundsätzlich nicht möglich. Außerdem sendet ein integrierter "Notfall"-Button bei Betätigungen das Gesprächsprotokoll per Mail sofort an die Eltern und einen 24-Stunden-Dienst der Johanniter, der sich bei größeren Schwierigkeiten einschaltet.

Insgesamt klingen die Sicherheitsmaßnahmen durchdacht - aber ob sie ausreichen? Andere Betreiber, etwa von virtuellen Kinderwelten im Internet mit Chatmöglichkeit, gehen noch weiter. Dort ist es beispielsweise nur zu kindgerechten Zeiten möglich, online zu sein, also nur bis zum frühen Abend. Einige Anbieter verlangen eine aufwendige Anmeldung mit Ausweisvorlage oder Kreditkarteninformationen der Eltern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Papa99 06. Mär 2009

man kann die verschiedenen Möglichkeiten kombinieren! Vista mit dem Jugendschutz auf dem...

Ekelpack 06. Mär 2009

Da gebe ich Dir uneingeschränkt recht.

Papa99 06. Mär 2009

der Nickname des Verfassers ist wohl Programm :D

Moo 06. Mär 2009

Stirnlappenbasilisk!

KoK 06. Mär 2009

Da stimme ich nur zu! Wenn man sich die Amis und ihre Moralvorstellungen anguckt weiß man...


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /