Abo
  • Services:
Anzeige

Kinderpornoverdacht gegen SPD-Abgeordneten Jörg Tauss

Karlsruher Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen eingeleitet

Die Karlsruher Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen den baden-württembergischen SPD-Bundestagsabgeordneten Jörg Tauss wegen des Verdachts des Besitzes von Kinderpornografie eingeleitet. Die SPD-Fraktion erwartet, dass er sein Mandat binnen weniger Tage zurückgibt.

Der medienpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Jörg Tauss soll sein Bundestagsmandat binnen weniger Tage zurückgeben, fordert die SPD-Fraktion. Tauss wird verdächtigt, Verbindungen in die Kinderpornoszene zu haben. Das berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger aus Fraktionskreisen.

Anzeige

Der Immunitätsausschuss des Bundestages hatte Tauss' Immunität zuvor aufgehoben und dem Antrag der Ermittler auf Durchsuchung der Privat- und Büroräume stattgegeben. Der Ausschussvorsitzende Thomas Strobl (CDU) erklärte, er habe das von den Ermittlungsbehörden vorgelegte Material besonders intensiv geprüft. "Wir schauen uns das immer sehr genau an, wenn die Immunität von Abgeordneten berührt ist. Besonders intensiv schauen wir hin, wenn es um Durchsuchungen und Beschlagnahmungen geht", sagte Strobl dem KStA.

Tauss hat die Vorwürfe als nicht nachvollziehbar zurückgewiesen. Er beschäftige sich als Medienpolitiker seit Jahren mit dieser Szene, weshalb eine "Revanchehandlung" möglich sei.

Laut Spiegel Online sind bei einem Mann, der der Verbreitung von Kinderpornografie beschuldigt wird, zwei Handynummern gefunden worden, die die Ermittler Tauss zugeordnet haben. Es habe 23 Verbindungen per SMS und MMS gegeben, wobei ein kinderpornografisches Video von Tauss an den Verdächtigen versandt worden sein soll, so Spiegel Online weiter. Zudem soll der Beschuldigte eine DVD an Tauss geschickt haben.

Die Staatsanwaltschaft trat möglichen Vorverurteilungen entgegen: "Es kann herauskommen, dass er komplett unschuldig ist", so ein Sprecher.


eye home zur Startseite
Bernd S. 13. Mär 2009

wenn man solche brisanten "Recherchen" ohne Mitwissen seiner sicherlich vorhandenen...

Indianer 09. Mär 2009

Jörg Tauss wird von der Staatsanwaltschaft wegen mangelnder stichhaltiger Beweise...

Anorexischer... 07. Mär 2009

Da finde ich Paris Hilton schlimmer. Bei fefe hat man wenigstens was zum Anfassen.

Dave-Kay 06. Mär 2009

ausgerechnet heute wo der Heitmann den gravenreuthschen heise-Stunt nachspielt? Na wenn...


hep-cat.de / 06. Mär 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Waldheim (bei Dresden)
  2. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Robert Bosch Automotive Steering GmbH, Bietigheim-Bissingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 17,99€
  2. (-11%) 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Für mich als möglicher Käufer ...

    MrReset | 07:01

  2. Re: SJW müssen mal wieder den Spaß aus allem...

    Aki-San | 06:58

  3. Re: Gibt eigentlich noch neue normale offline Autos?

    chefin | 06:57

  4. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    Aki-San | 06:51

  5. Re: Das Ideapad 320S ist übrigens auch nicht mit...

    ms (Golem.de) | 06:51


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel