Abo
  • Services:

Patriot: RAID-Gehäuse für SSDs

RAID 1, 0 und JBOD für zwei SSDs

Der Speicherspezialist Patriot hat zur Cebit ein 3,5-Zoll-Gehäuse angekündigt, in das sich zwei SSDs einschieben lassen. Das sowohl intern als auch extern nutzbare Gehäuse erlaubt die Einstellungen verschiedener RAID-Modi, krankt aber an den Schnittstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

RAID-Box
RAID-Box
Zur Cebit 2009 hat Patriot ein Gehäuse aus Aluminium vorgestellt, das speziell für SSDs geschaffen wurde. In das Gehäuse aus Aluminium passen zwei 2,5-Zoll-SSDs. Angeschlossen wird es per eSATA oder USB 2.0. Der Anschluss per USB 2.0 wird schnellen SSDs, etwa im JBOD oder RAID-Modus, allerdings nicht gerecht. Lesegeschwindigkeiten über 35 MByte/s sind auch von anderen Herstellern kaum erreichbar. Allerdings hat die USB-Schnittstelle den Vorteil, dass das Gehäuse an fast jedem Rechner angeschlossen werden kann.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. ServiceXpert GmbH, München

RAID-Box
RAID-Box
Aber selbst mit eSATA-Anbindung reicht die Geschwindigkeit unter Umständen nicht aus. Im RAID-0-Betrieb, wenn die beiden SSDs sich also die Arbeit teilen und somit deutlich schneller arbeiten, reicht die Schnittstelle vermutlich nicht aus, um die volle Geschwindigkeit aus den modernen und schnellen SSDs herauszuholen. Die RAID-Box von Patriot schafft gerade einmal 150 MByte/s auf dem eSATA-Anschluss. Zum Vergleich: Eine einzelne SSD X25-M von Intel erreicht schon etwa 250 MByte/s beim Lesen. Nur beim Schreiben könnte sich das noch lohnen, da SSDs häufig im Schreibmodus deutlich langsamer arbeiten. Alternativ lassen sich per RAID-0 nur langsame SSDs wirksam beschleunigen, vorausgesetzt der Controller der RAID-Box ist selbst schnell genug.

Die RAID-Box soll in einigen Wochen erhältlich sein. Einen Preis wollte Patriot auch auf Nachfrage nicht nennen. Die gezeigte RAID-Box ist zudem nur ein Prototyp gewesen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

nf1n1ty 06. Mär 2009

Also: Datensicherheit. Ein RAID 1 ersetzt kein Backup, aber die Sicherheit deiner Daten...

nf1n1ty 05. Mär 2009

"Lesegeschwindigkeiten über 35 MByte/s sind auch von anderen Herstellern kaum...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /