Abo
  • Services:

Patriot: RAID-Gehäuse für SSDs

RAID 1, 0 und JBOD für zwei SSDs

Der Speicherspezialist Patriot hat zur Cebit ein 3,5-Zoll-Gehäuse angekündigt, in das sich zwei SSDs einschieben lassen. Das sowohl intern als auch extern nutzbare Gehäuse erlaubt die Einstellungen verschiedener RAID-Modi, krankt aber an den Schnittstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

RAID-Box
RAID-Box
Zur Cebit 2009 hat Patriot ein Gehäuse aus Aluminium vorgestellt, das speziell für SSDs geschaffen wurde. In das Gehäuse aus Aluminium passen zwei 2,5-Zoll-SSDs. Angeschlossen wird es per eSATA oder USB 2.0. Der Anschluss per USB 2.0 wird schnellen SSDs, etwa im JBOD oder RAID-Modus, allerdings nicht gerecht. Lesegeschwindigkeiten über 35 MByte/s sind auch von anderen Herstellern kaum erreichbar. Allerdings hat die USB-Schnittstelle den Vorteil, dass das Gehäuse an fast jedem Rechner angeschlossen werden kann.

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

RAID-Box
RAID-Box
Aber selbst mit eSATA-Anbindung reicht die Geschwindigkeit unter Umständen nicht aus. Im RAID-0-Betrieb, wenn die beiden SSDs sich also die Arbeit teilen und somit deutlich schneller arbeiten, reicht die Schnittstelle vermutlich nicht aus, um die volle Geschwindigkeit aus den modernen und schnellen SSDs herauszuholen. Die RAID-Box von Patriot schafft gerade einmal 150 MByte/s auf dem eSATA-Anschluss. Zum Vergleich: Eine einzelne SSD X25-M von Intel erreicht schon etwa 250 MByte/s beim Lesen. Nur beim Schreiben könnte sich das noch lohnen, da SSDs häufig im Schreibmodus deutlich langsamer arbeiten. Alternativ lassen sich per RAID-0 nur langsame SSDs wirksam beschleunigen, vorausgesetzt der Controller der RAID-Box ist selbst schnell genug.

Die RAID-Box soll in einigen Wochen erhältlich sein. Einen Preis wollte Patriot auch auf Nachfrage nicht nennen. Die gezeigte RAID-Box ist zudem nur ein Prototyp gewesen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 119,90€

nf1n1ty 06. Mär 2009

Also: Datensicherheit. Ein RAID 1 ersetzt kein Backup, aber die Sicherheit deiner Daten...

nf1n1ty 05. Mär 2009

"Lesegeschwindigkeiten über 35 MByte/s sind auch von anderen Herstellern kaum...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /