Abo
  • IT-Karriere:

Magnetischer Lüftergummi und PC-Lüfter mit Kabelstecksystem

Neues PC-Zubehör von Sharkoon

Sharkoon zeigt auf der Cebit 2009 einen Gehäuselüfter mit modularem Kabelstecksystem. Mit dem Anti Vibe Magnet lassen sich Lüfter entkoppeln und auf Wunsch mit Magneten an der Gehäuseinnenwand befestigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sharkoon Silent Eagle SE im Anti Vibe Magnet
Sharkoon Silent Eagle SE im Anti Vibe Magnet
Das Besondere am Sharkoon Silent Eagle SE ist sein modulares Kabelsystem: Über eine 4-Pin-Steckverbindung im Lüfterrahmen können vier verschiedene mitgelieferte Kabel angeschlossen werden. Dazu stehen ein 4-poliges PWM-Kabel, über das sich auch 3-Pin-Tachosignale auslesen lassen, und drei Kabel mit Netzteilmolexstecker für 12, 9 oder 7 Volt Betriebsspannung zur Auswahl. Die 30 cm langen Kabel sind beschriftet und mit farblich unterschiedlichen Gewebeschläuchen ummantelt. Sharkoon bietet als optionales Zubehör auch einzelne 60-mm-Kabel für den Silent Eagle SE an.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Sharkoon Silent Eagle SE mit den verschiedenen 30-cm-Kabeln
Sharkoon Silent Eagle SE mit den verschiedenen 30-cm-Kabeln
Den Silent Eagle SE kann Sharkoon seit Anfang März 2009 in zwei Ausführungen liefern. Der 80-mm-Lüfter dreht mit maximal 2.000 Umdrehungen pro Minute, die Geräuschemission soll je nach Drehzahl zwischen 6,5 bis 22 dB(A) liegen. Der 120-mm-Lüfter dreht mit bis zu 1.200 U/min bei einem Geräuschpegel von bis zu 20,5 dB(A). Laut Sharkoon wird das mit einem leise laufenden Motor und halbrunden Einbuchtungen auf den Rotorblättern erreicht, die Verwirblungen der Luft verringern und die Luftfördermenge erhöhen sollen.

Im Lieferumfang sind neben den vier Anschlusskabeln jeweils vier Schrauben und Gummibolzen (Rubberbolts) samt Unterlegscheiben zur vibrationsarmen Aufhängung enthalten. Der 80-mm-Lüfter kostet 10,89 Euro und der 120-mm-Lüfter 12,89 Euro. Die 60-cm-Verlängerungskabel kosten 2,49 Euro.

Sharkoon Silent Eagle SE im Anti Vibe Magnet - an der Wand
Sharkoon Silent Eagle SE im Anti Vibe Magnet - an der Wand
Auf der Cebit zeigt Sharkoon in Halle 24 am Stand C 23 auch den erst später erhältlichen Sharkoon Anti Vibe Magnet, einen Gummirahmen für Gehäuselüfter, der in Verbindung mit Gummibolzen für eine bessere Entkopplung vom Gehäuse sorgen soll. Als Besonderheit sind kleine Magneten in die Ecken eingegossen, so dass sich im Anti Vibe Magnet steckende Lüfter einfach an die Innenseite von Metallgehäusen hängen lassen - sofern es nicht gerade Aluminium-Seitenteile sind. Den Anti Vibe Magnet soll es ab April 2009 für 80-mm- und 120-mm-Lüfter geben, voraussichtlich ab 5 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBX570

Martin F. 09. Mär 2009

Das müsste doch zu schaffen sein? Eben ein Rotorblatt ohne Achsaufhängung.

studi 05. Mär 2009

dafür muss man doch keine festplatte auseinandernehmen ;) das kann man auch mit so nem...

DauBasher 05. Mär 2009

Stimmt, allerdings trifft das auf DICH zu denn ICH hab über den Preis keinerlei Aussagen...


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /