Firefox 3.0.7 schließt gefährliche Sicherheitslücken

Thunderbird und SeaMonkey sind ebenfalls betroffen

Die Version 3.0.7 von Firefox beseitigt mehrere Sicherheitslücken, wovon die Mehrzahl zur Ausführung beliebigen Programmcodes missbraucht werden kann. Neue Funktionen bringt das Update ansonsten nicht, es korrigiert aber einige Programmfehler.

Artikel veröffentlicht am ,

Die als gefährlich eingestuften Sicherheitslücken befinden sich in den JavaScript-Funktionen von Firefox, bei der Verarbeitung von XUL-DOM-Elementen sowie bei der PNG-Darstellung. In allen Fällen braucht ein Angreifer sein Opfer nur dazu zu verleiten, eine entsprechend präparierte Webseite zu öffnen, um das Sicherheitsloch auszunutzen und Schadcode auszuführen.

Stellenmarkt
  1. Unternehmensarchitekt (m/w/d)*
    Alte Leipziger Lebensversicherung a. G., Stuttgart, Oberursel bei Frankfurt am Main
  2. IT-Prüfer*in (m/w/d)
    Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB, München
Detailsuche

Ein weiterer Fehler bei der XML-Datenverarbeitung erlaubt das Ausspähen von Daten und wird als weniger gefährlich klassifiziert. Zudem kommt es bei der URL-Verarbeitung zu einem Fehler, so dass Spoofing-Angriffe möglich sind. Beide Sicherheitslücken beseitigt das Firefox-Update auf die Version 3.0.7.

Darüber hinaus korrigiert die aktuelle Firefox-Version einige kleinere Programmfehler. Unter anderem soll es nicht mehr passieren, dass alle Einträge im Dateimenü inaktiv sind, nachdem der Nutzer den Druckbefehl des Browsers genutzt hat. In einigen Fällen vergaß Firefox gespeicherte Cookie-Daten nach einigen Tagen. Auch dieser Fehler soll nicht mehr vorkommen.

Firefox 3.0.7 steht ab sofort als Download unter anderem in deutscher Sprache für Windows, Linux und MacOS bereit. Alternativ steht die aktuelle Version bereits über die Updatefunktion der Software zur Verfügung.

Die mit Firefox 3.0.7 geschlossenen Sicherheitslücken finden sich auch in Thunderbird 2.x sowie SeaMonkey 1.1.x. Bislang stehen von diesen Applikationen aber keine aktualisierten Programmversionen zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hassashin 06. Mär 2009

Nach meinen Erfahrungen mit früheren Betas und Nightlies warte ich lieber auf die Final...

Schnuckeli 06. Mär 2009

Bin kein der!

Hassashin 05. Mär 2009

Ei der Dotter, der IE und Opera haben nicht auf Lücken im FF reagiert? Erstaunlich. Noch...

cba 05. Mär 2009

Weil du inkrementelle Updates nicht magst?

ich auch 05. Mär 2009

Ja dahingehend das viele komponenten davon ausgehen das ein Browser im System vorhanden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /