HDMI über Powerline auch von Allnet

ALL161080 dient auch als IR-Extender

Cebit Mit dem Powerline-Adapter-Set ALL161080 ermöglicht Allnet die Übertragung von HDMI-Signalen über Powerline und überträgt damit auch gleich die Infrarotsignale einer Fernbedienung mit. Die Übertragung soll mit Auflösungen von bis zu 1080p funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,

ALL161080 (Vorserienmodell)
ALL161080 (Vorserienmodell)
Allnet ermöglicht es mit dem ALL161080, eine Spielekonsole, einen Blu-ray-Player oder eine sonstige HDMI-Videoquelle weiter entfernt von einem Projektor oder einem Fernseher aufzustellen. Es dient damit als Alternative zu Wireless-HDMI, wenn es darum geht, keine zusätzlichen Kabel verlegen zu müssen. Stattdessen verlängern die Adapter das HDMI-Signal über die Steckdosen, in die sie eingesteckt sind. Außerdem dienen sie als IR-Extender, damit auch eine Fernbedienung der Videoquelle möglich ist, falls diese in einer anderen Ecke desselben Raums oder in einem anderen Zimmer steht.

Stellenmarkt
  1. Auditorin / Auditor (w/m/d) für Informationssicherheit
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. (Senior) IT Controller (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

ALL161080 (Vorserienmodell)
ALL161080 (Vorserienmodell)
Auf der Cebit 2009 wurden zwei Vorserienmodelle des ALL161080 mit jeweils einer HDMI-Schnittstelle gezeigt. An der Sendeeinheit sorgte eine per HDMI angeschlossene Playstation 3 für das Videosignal, die Empfangseinheit gab es über einen Full-HD-Flachbildfernseher von Toshiba wieder aus. Im ALL161080 arbeitet laut Allnet-Angaben ein Intellon-Chipsatz, der Bild, Ton und Fernsteuerungsbefehle mit theoretisch 200 MBit/s über die Stromleitung schickt.

Acoustic Research HDP100
Acoustic Research HDP100
Die für das finale Produkt versprochene volle 1080p-Qualität wurde am Allnet-Stand noch nicht erreicht. Es war weder eine HD-Auflösung zu sehen noch ein ruckelfreies Bild. Die Ursache war laut eines Unternehmenssprechers noch nicht auszumachen. In der Regel soll die Übertragung ohne Einbußen bei der Bild- und Tonqualität erfolgen - über bis zu 200 Meter Kabel des heimischen Stromnetzes, abhängig von dessen Leitungsqualität.

Das Paket aus Sende- und Empfangseinheit soll im Laufe des dritten Quartals 2009 erhältlich sein. Der Preis steht noch nicht fest.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    30.06.2022, virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein dem ALL161080 sehr ähnliches Gerät ist das HDP100 HDMI Powerlink System von Acoustic Research. Es ist in den USA seit Ende August 2008 erhältlich und kostet derzeit rund 300 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


NicoK 11. Mär 2009

Wer? Du?

moeper 05. Mär 2009

Dazu kommt noch, dass 25MB/s nicht so der Reiser sind bei HD Bild und Sound, das reicht...

Klugscheisser 05. Mär 2009

Keinerlei Zeitverzögerung = unmöglich :D

ooooooooooooooo... 05. Mär 2009

ja scheint so. also doch lieber ne 2. playsi kaufen. macht sich preislich auch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. BVG: Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten
    BVG
    Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten

    Beim LTE-Ausbau für die anderen Netzbetreiber geht es dagegen weiter nur langsam voran. Telefónica nennt einige Gründe dafür.

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /