Abo
  • Services:

10fach-Zoomkamera arbeitet mit normalen AA-Akkus

Kodak Z915 mit 10 Megapixeln Auflösung

Kodak hat mit der Z915 eine Kamera mit optisch stabilisiertem 10fach-Zoomobjektiv vorgestellt, die mit einer automatischen Motivprogrammwahl ausgerüstet ist. Mit der "Smart Capture"-Technik stellt die Kamera automatisch das passende Programm ein. Die Kamera wird mit normalen AA-Akkus betrieben.

Artikel veröffentlicht am ,

Kodak Easyshare Z915
Kodak Easyshare Z915
Das Objektiv der EasyShare Z915 deckt einen Brennweitenbereich von 35 bis 350 mm (Kleinbild) bei Anfangsblendenöffnungen von F3,5 und F4,8 ab. Durch den großen Brennweitenbereich entstehen leicht verwackelte Fotos, weshalb ein Linsenelement beweglich aufgehängt ist, um das Bild zu stabilisieren. In der Kamera kommt ein Sensor mit einer Auflösung von 10 Megapixeln zum Einsatz. Zur Größe des CCD-Sensors machte Kodak keine Angaben. Ein 2,5 Zoll großes Display dient als Sucher.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Kodaks Motivprogrammbestimmung heißt Smart-Capture und versucht, anhand des Motivs das passende Motivprogramm zu wählen. Wer der Automatik nicht vertraut, kann entweder das Motivprogramm selbst wählen oder die traditionellen Halb- und Vollautomatiken für Belichtungszeit und Blendenöffnung nutzen. Neben einer Blenden- und Zeitautomatik sowie einer Vollautomatik bietet die Z915 auch einen manuellen Modus an.

Die Lichtempfindlichkeit reicht von ISO 64 bis 1.600 und die Verschlusszeiten von 1/1.250 bis 16 Sekunden. Die Aufnahmeverzögerung der Z915 gibt Kodak mit 0,3 Sekunden an.

Die Kamera nimmt Videos mit 640 x 480 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde samt Ton auf. Einfache Schnittfunktionen sind in der Kamera bereits integriert. Auch das Drucken von Einzelbildern aus dem Video heraus beherrscht die Kamera. So können ein, vier, neun oder 16 Frames auf ein Stück Papier gedruckt werden. Dazu kommt die Möglichkeit, ein Frame aus dem Film heraus als JPEG zu speichern.

Der interne Speicher von 32 MByte reicht nur für wenige Bilder. Die Kamera arbeitet mit SD(HC)-Karten und wird mit handelsüblichen AA-Akkus oder Batterien mit Strom versorgt. Die Kodak Easyshot Z915 wird in den Farben Rot, Blau, Schwarz und Grau angeboten und soll noch im zweiten Quartal 2009 für rund 210 Euro erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 9,95€
  3. 13,49€
  4. (-81%) 5,75€

huahuahua 09. Mär 2009

Mit normalen AA-Akkus?! Ooooh, welch wundersame Spitzenleistung!!! Also, wenn das...

c & c 08. Mär 2009

Was soll das denn bitte für ne Erklärung sein? Das Ding ist echt unansehbar. Es sieht...

Horsti 05. Mär 2009

Verstehe auch nicht die Erwähnung. Die Canon Powershot IS-Serie hat das mit 10x Zoom...

Kein Kostverächter 05. Mär 2009

Es gibt sogar eine neue Generation von NiMh-Akkus, die eine ähnliche Entladekurve wie Li...

Andreas Heitmann 05. Mär 2009

... hatte ich beim Anblick der Kodak. So ein klein wenig erinnert mich die Kamera an die...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /