Abo
  • Services:

Hercules ePlug - Powerline-Adapter von Guillemot

Kompatibel zu anderen Homeplug-Adaptern und mit Intellon-Chips bestückt

Cebit Guillemot bringt unter seiner Hercules-Marke Powerline-Adapter auf den Markt. Dabei setzt der französische Zubehöranbieter auf Intellon-Chips, die zu den Powerline-Standards Homeplug 1.0 (bis 85 MBit/s) und Homeplug AV (bis 200 MBit/s) kompatibel sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Hercules ePlug 200 steckt Intellons neuer HomePlug-AV-Chip INT6400, der kleiner, schneller und stromsparender als der Vorgänger arbeiten soll. Laut Intellon-Chef Rick Furtney sind die ePlug-Produkte die ersten in Europa erhältlichen Homeplug-AV-Adapter mit INT6400.

Stellenmarkt
  1. Governikus GmbH & Co. KG, Bremen
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Guillemot verspricht, mit dem ePlug 200 bis zu 20 Prozent weniger Strom zu verbrauchen als andere 200-MBit/s-Adapter, die noch auf dem INT6300 basieren. Im Hercules ePlug 85 steckt hingegen der INT5500, der als Homeplug-1.0-Chip für theoretischen Datenraten bis 85 MBit/s ausgelegt ist.

ePlug 200 Solo
ePlug 200 Solo

Homeplug-typisch bauen auch Guillemots Powerline-Produkte automatisch eine Verbindung untereinander und mit anderen Homeplug-Adaptern über das Stromnetz der Wohnung oder des Büros auf. Der ePlug 200 kann mittels Knopfdruck dazu gebracht werden, mit anderen ePlug-200-Adaptern verschlüsselte Verbindungen aufzubauen.

Beim ePlug 85 ist die Konfiguration nur über ein Webinterface sowie eine später als Download angebotene Software möglich. Ein Button fehlt hier. Ob ePlug 200 oder ePlug 85: Ab Werk sind bei beiden durchnummerierte Passwörter vergeben.

Wie die Konkurrenz wird es auch die Homeplug-Adapter von Guillemot/Hercules einzeln und paarweise geben. Einzeln wird der ePlug 200 mit dem Namenszusatz Solo für 69,99 Euro und im Doppelpack "ePlug 200 Duo" für 99,99 Euro angeboten. Beim ePlug 85 Solo sind es 49,99 Euro, beim ePlug 85 Duo 69,99 Euro. Die Auslieferung soll Guillemot zufolge Anfang März 2009 starten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

dem ist nicht so 13. Mär 2009

hab ihn nicht zuende gelesen ;-) Das ganze weiter unten bezieht sich alles auf PLC im...

Sepps Rache 04. Mär 2009

Mir geht es hier nicht um eine Angst vor Strahlung. Allerdings steht der...

Yannick 04. Mär 2009

Muss bei der Vorstellung von Neu-/& Konkurrenz -Produkten den immer gleich eine...

Bittewas 04. Mär 2009

mit dem Knut und den billigen Eintrittskarten?


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


    Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
    Razer Blade 15 im Test
    Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

    Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
    2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

      •  /