• IT-Karriere:
  • Services:

Warhammer Online startet "Erbitterte Rivalen"-Woche

Update auf neue Version 1.2 enthält viel zusätzlichen Inhalt

Warhammer Online macht Spaß, aber erfolgreich ist es noch nicht. Damit sich das ändert, richtet Entwickler Mythic unter anderem die auf eine Woche angelegte Ingame-Veranstaltung "Erbitterte Rivalen" aus. Den Start macht ein umfangreiches Update auf Version 1.2 mit neuen Klassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Warhammer Online
Warhammer Online
Zwei neue Klassen enthält die frisch auf die Server gespielte Version 1.2 von Warhammer Online. Sowohl der Ork-Spaltaz als auch der Zwergen-Slayer sind Nahkämpfer, die sich insbesondere für Prügeleien an vorderster Front eignen. Um mit den beiden Haudraufs antreten zu können, müssen Spieler entweder eine besondere Aufgabe erledigen und dann noch eine Woche warten, oder sich noch zwei Wochen gedulden. Erst dann stehen der neue Ork und der neue Zwerg für alle Mitglieder von Warhammer Online zur Verfügung.

 

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. BÄKO München Altbayern und Schwaben eG, Taufkirchen

Die beiden Klassen sind Teil der längerfristig angelegten Onlineerweiterung "Zu den Waffen", die Entwickler Mythic mit dem jetzt veröffentlichten Update einläutet. "Erbitterte Rivalen" läuft bis zum 11. März 2009 und hat eine Rahmenhandlung, die sich um den ewigen Streit zwischen Zwergen und Grünhäuten - also Orks und Goblins - dreht. Außerdem enthält das Update ein nur für eine Woche freigeschaltetes Szenario mit dem Titel "Verdrehter Turm". Das ist eine alte Zitadelle voller Geheimnisse mitten in der Chaoswüste. Außerdem gibt es eine Vielzahl von großen und kleinen Verbesserungen und Ergänzungen, etwa ein neues Sammelrufsystem für den offenen Kampf "Realm vs Realm".

Mit der Version 1.2 soll Warhammer Online neuen Schwung und vor allem neue Mitglieder bekommen. Anfang Februar 2009 hatte Electronic Arts - dem der Entwickler Mythic gehört - mitgeteilt, dass das Onlinerollenspiel weltweit gerade mal 300.000 Abonnenten hat. Ende Februar 2009 hat EA den Preis der Standard-Box-Version auf rund 30 Euro gesenkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Nolan ra Sinjaria 06. Mär 2009

Da ist die Trial: http://www.war-europe.com/#/trial/?lang=de

derhatschei... 05. Mär 2009

Millionen Fliegen stehen auf Scheisse! Das muss gut sein! Fresst mehr Scheiße!

DER GORF 05. Mär 2009

WoW hat sich, vom RvR Teil mal abgesehen, ziemlich stark an DAoC orientiert. Es ist nur...

Wurstbrot 04. Mär 2009

Nö, WoW werde ich nicht (mehr) spielen. Itemgefarme und stupides Rufgrinden hab ich lang...

d 04. Mär 2009

Tabula Rasa hatte das - ist aber wegen zu wenig Spielern letzte Woche offline gesetzt...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
    Mythic Quest
    Spielentwickler im Schniedelstress

    Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
    Eine Rezension von Peter Steinlechner

    1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

      •  /