Abo
  • Services:

Umsatzeinbruch: Palms Kunden warten auf das Pre

Palm spricht von schwieriger Übergangszeit

Der Smartphone-Hersteller Palm leidet unter massiver Umsatzschwäche, weil die Kunden auf das Pre mit WebOS warten und der Treo Pro sich verspätet. Die vorläufigen Umsatzzahlen für das dritte Quartal des Finanzjahres 2008/2009 liegen deshalb um fast 50 Prozent unter den Prognosen der Analysten.

Artikel veröffentlicht am ,

Palm hat den vorläufigen Geschäftsbericht für das dritte Quartal 2008/2009 vorgelegt. Danach fiel der Umsatz auf 85 bis 90 Millionen US-Dollar. Die Analysten hatten 160 Millionen US-Dollar erwartet. Negativ habe sich die mehrfache Verschiebung der Auslieferung des Treo Pro ausgewirkt, hieß es.

 

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund, Bremen, Oberviechtach, Regensburg

Die Nachfrage für die älteren Geräte sei schwächer als erwartet ausgefallen. Nach sechs aufeinanderfolgenden Verlustquartalen will Palm mit dem Pre wieder zurück in die Gewinnzone. Den Liefertermin für das Pre in der ersten Jahreshälfte 2009 will das kalifornische Unternehmen einhalten. Bis dahin "haben wir aber, wie erwartet, eine schwierige Übergangszeit zu überstehen", sagte Palm-Chef Ed Colligan. Das Pre soll voraussichtlich im zweiten Kalenderquartal 2009 im Netz des US-Mobilfunkbetreibers Sprint debütieren. Wann das erste WebOS-Smartphone nach Europa kommt, ist noch ungewiss.

Die Vermögenswerte von Palm lagen Ende Februar 2009 bei circa 220 Millionen US-Dollar und damit in "ausreichender Höhe", so das Unternehmen weiter. Weiteres Geld will Palm durch einen Aktiendeal mit dem Investoren Elevation Partners ins Haus holen. Einer der Direktoren von Elevation Partners ist der U2-Sänger Bono.



Anzeige
Top-Angebote

Treo50 05. Mär 2009

Moinmoin, Dir ist schon klar das Palm keine Rechte merh an dem PalmOS-Software hat? Sie...

fokka 05. Mär 2009

ack

fokka 05. Mär 2009

heitmann, nix für ungut, aber ich glaube es ist ein fehler in deiner signatur zu deiner...

fokka 05. Mär 2009

wenn das n 97 mit einer ähnlichen software wie das 5800xm kommt, dann sehe ich keine eile...

Kein Kostverächter 04. Mär 2009

Naja, ein Schreibprofi bist Du nicht gerade. Aber vielleicht ja ein Profi im...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /