Abo
  • Services:

Obama nominiert Julius Genachowski für den FCC-Vorsitz

Signal für Netzwerkneutralität

US-Präsident Barack Obama hat Julius Genachowski als Wunschkandidaten für den Vorsitz der Federal Communications Commission benannt. Genachowski war im Obama-Wahlkampfteam für Technologie und Innovation zuständig.

Artikel veröffentlicht am , Meike Dülffer

Barack Obama setzt ein Zeichen für die Innovation. Das macht die Nominierung von Julius Genachowski als neuer Vorsitzender der einflussreichen Federal Communications Commission (FCC) deutlich. Der 1962 geborene Genachowski gilt als Architekt von Obamas Technologie- und Innovationsstrategie.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Nach dem gemeinsamen Jurastudium mit Barack Obama an der Elite-Universität Harvard arbeitete Genachowski in der Zeit der Clinton-Regierung unter anderem als Rechtsberater für Richter des obersten Gerichtshofs und für Mitglieder der FCC. Anschließend machte er als Unternehmensgründer, -berater und Venture Capitalist Karriere in der High-Tech-Wirtschaft. Unter anderem war Genachowski zeitweilig in den Vorständen des von Microsoft gegründeten Internetreisebüros Expedia, von Hotels.com und von Ticketmaster tätig.

Sollte Julius Genachowski vom US-Senat als FCC-Vorsitzender bestätigt werden, wird ein Schwerpunkt seiner Arbeit das Thema Netzwerkneutralität werden. Genachowski gilt als Befürworter einer Politik der Netzwerkneutralität, des Ausbaus der Breitbandnetze und von mehr Vielfalt im Medienbereich. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 147,99€ statt 259,94€
  2. 449€
  3. 120,84€ + Versand

Picco 04. Mär 2009

Komisch das man da Chinareisen buchen kann ^^


Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /