Abo
  • Services:

Obama nominiert Julius Genachowski für den FCC-Vorsitz

Signal für Netzwerkneutralität

US-Präsident Barack Obama hat Julius Genachowski als Wunschkandidaten für den Vorsitz der Federal Communications Commission benannt. Genachowski war im Obama-Wahlkampfteam für Technologie und Innovation zuständig.

Artikel veröffentlicht am , Meike Dülffer

Barack Obama setzt ein Zeichen für die Innovation. Das macht die Nominierung von Julius Genachowski als neuer Vorsitzender der einflussreichen Federal Communications Commission (FCC) deutlich. Der 1962 geborene Genachowski gilt als Architekt von Obamas Technologie- und Innovationsstrategie.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Duisburg
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz

Nach dem gemeinsamen Jurastudium mit Barack Obama an der Elite-Universität Harvard arbeitete Genachowski in der Zeit der Clinton-Regierung unter anderem als Rechtsberater für Richter des obersten Gerichtshofs und für Mitglieder der FCC. Anschließend machte er als Unternehmensgründer, -berater und Venture Capitalist Karriere in der High-Tech-Wirtschaft. Unter anderem war Genachowski zeitweilig in den Vorständen des von Microsoft gegründeten Internetreisebüros Expedia, von Hotels.com und von Ticketmaster tätig.

Sollte Julius Genachowski vom US-Senat als FCC-Vorsitzender bestätigt werden, wird ein Schwerpunkt seiner Arbeit das Thema Netzwerkneutralität werden. Genachowski gilt als Befürworter einer Politik der Netzwerkneutralität, des Ausbaus der Breitbandnetze und von mehr Vielfalt im Medienbereich. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...
  2. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  3. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  4. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!

Picco 04. Mär 2009

Komisch das man da Chinareisen buchen kann ^^


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /