Abo
  • IT-Karriere:

Surround-Sound im Kopfhörer

Fraunhofer Institut präsentiert MPEG-Surround-Abspielsoftware für mobile Player

Mehrkanalton gibt es jetzt auch über Kopfhörer. Eine vom Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen entwickelte Abspielsoftware bringt den Raumklang auf mobile MP3-Player - mit einem Trick.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) in Erlangen hat eine Abspielsoftware für das Audioformat MPEG Surround für mobile Geräte entwickelt. Das bedeutet, dass Nutzer den Surround-Sound auch per Kopfhörer genießen können, sagte Matthias Rose vom Fraunhofer IIS Golem.de.

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Normalerweise erreichen die Schallwellen vom Kopfhörer aus das Trommelfell gleichzeitig. Die Abspielsoftware gaukelt dem Ohr per Phasenverschiebung den Surround-Sound vor: So erreichen die Schallwellen nicht mehr gleichzeitig das Trommelfell, und es entsteht ein räumlicher Eindruck.

Das Fraunhofer IIS präsentiert den mobilen Surround-Sound auf der Cebit am Beispiel eines Auto-Entertainment-Systems: Die Insassen können die Musik über die normale Anlage in 3D hören. Für die Passagiere im Fond gibt es den Raumklang auch per Kopfhörer.

MPEG-Surround ist ein Audioformat mit 5.1-Kanal-Raumklang. Kodiert wird auf der Basis von Stereodaten. Herkömmliche in Stereo aufgenommene Musik wird mit Hilfe der ebenfalls vom Fraunhofer IIS entwickelten Software SX Pro Surround-tauglich gemacht. Die Software analysiert die Musik und verteilt sie auf die Lautsprecher: Die direkten Klanganteile wie etwa der Sänger werden auf den zentralen Lautsprecher gelegt, die diffusen hingegen auf die hinteren. Geräte, die nicht MPEG-Surround-fähig sind, spielen die Musikstücke normal in Stereo ab. Vorteil des Formates ist, dass eine Datei kaum größer ist als eine MP3-Datei.

Anwendungen seien zum einen der Verkauf von Surround-Musik über Onlinemusikshops wie iTunes, zum anderen digitales Radio mit Surround-Sound, sagte Rose. Die Plattenfirmen Eagle Rock und Telarco aus den USA haben bereits Interesse an dem Format angemeldet. Anlässlich der IFA 2008 haben die bayerischen Privatsender Antenne Bayern und Rockantenne Sendungen im Surround-Sound ausgestrahlt. Für die Radiosender ist das Format interessant, weil sie den Surround-Klang mit der gleichen Datenrate übertragen können wie die herkömmlichen Stereotöne. Außerdem hat das Fraunhofer IIS das Format schon beim mobilen Fernsehen (DVB-H) erfolgreich getestet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. 99,00€

N!Ce 04. Mär 2009

'Frauen' gibts dort trotzdem keine im Namen. :D

megs 04. Mär 2009

hat jemand einen link für dieses "SX Pro" ? würde es gerne mal testen...

Replay 04. Mär 2009

Öhm... Die Schallwellen erreichen das Trommelfell tatsächlich nicht gleichzeitig...

Joseph 04. Mär 2009

Bei Yamaha-Receivern gibbet schon lange ein virtuelles Surround, genannt Silent Cinema...


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /