Freihand-Panoramaaufnahmen mit der Sony Cyber-shot HX1

Sony Cyber-shot HX1
Sony Cyber-shot HX1
Die Cyber-shot HX1 besitzt zusätzlich 17 Programmautomatiken, die per Hand ausgewählt werden, und einen Motiv-Automatikmodus. Er versucht, selbst zu erkennen, welche von acht möglichen Szenarien gerade fotografiert werden. Die Motivautomatik unterscheidet zwischen Gegenlicht, Porträt mit Gegenlicht, Dämmerung, Dämmerung bei Verwendung eines Stativs, Porträt bei Dämmerung sowie Porträt-, Landschafts- und Makroaufnahme.

Stellenmarkt
  1. Solution Engineer (m/f/d)
    Usercentrics GmbH, München
  2. Fachgruppenleitung Informations- und Kommunikationstechnologien (w/m/d)
    Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
Detailsuche

Der Autofokus wird durch eine automatische Gesichtserkennung flankiert, die die Belichtung und Schärfe auf die erkannten Personen abstimmt. Mit der Lächel- und Blinzelerkennung sollen nur dann Fotos gemacht werden, wenn der Fotografierte lächelt und nicht blinzelt. Diese Funktion kann abgeschaltet werden.

Die DSC-HX1 ist aber nicht nur Fotokamera, sondern nimmt auch Videos auf. Die Auflösung liegt bei 1.440 x 1.080 Bildpunkten. Die Kamera arbeitet mit einer Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde und nimmt den Ton über ihr eingebautes Stereomikrofon auf. Die Aufzeichnung erfolgt in MPEG4/H.264.

Die Kamera misst 115 x 83 x 92 mm und wiegt leer rund 450 Gramm. Über ein optionales HDMI-Kabel kann sie an den Fernseher oder Projektor angeschlossen werden. Die Sony Cyber-shot DSC-HX1 speichert auf Memory Stick Duo, PRO Duo und PRO Duo HG. Sie soll ab Mai 2009 für rund 530 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Freihand-Panoramaaufnahmen mit der Sony Cyber-shot HX1
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nextbox von Nitrokey im Test
Die eigene Cloud im Wohnzimmer

Mit der Nextbox hat Nitrokey eine Cloud für zu Hause entwickelt, um die man sich nicht kümmern muss. Dafür kann man sie auf der ganzen Welt erreichen.
Ein Test von Moritz Tremmel

Nextbox von Nitrokey im Test: Die eigene Cloud im Wohnzimmer
Artikel
  1. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  2. Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
    Hubble
    Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

    Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

fragenator 05. Mär 2009

Also doch ne SLR... Die A700 von Sony gefällt mir :D

Haf 04. Mär 2009

Sogar mein Sony Ericsson Handy hat ne Panorama-Funktion für bis zu drei Aufnahmen. Und...

phender 04. Mär 2009

umso weniger ist Verwackeln ein Problem, zumal mit einem lichtstarken Objektiv. Man kann...

marcel83 04. Mär 2009

... finde ich von der Wortkomposition irgendwie gelungener ;-)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /