Abo
  • Services:

Handymarkt: Analysen unterscheiden sich deutlich

Marktforscher kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen

Auch in diesem Jahr kommen die Marktforscher von Gartner und IDC zu unterschiedlichen Ergebnissen, was die Verteilung im Handymarkt im vergangenen Jahr betrifft. Wieder fällt das Ergebnis von Gartner im Fall Motorola deutlich besser aus als das Resultat von IDC.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits vor einem Monat legte IDC die Zahlen zum Handymarkt im Jahr 2008 vor, und sie verheißen für Motorola nichts Gutes. Der Handyhersteller hat weiter massiv Marktanteile verloren und kam im Gesamtjahr mit einem Marktanteil von 8,5 Prozent nur noch auf den vierten Platz. Der Vorsprung vor Sony Ericsson auf dem fünften Platz war dabei denkbar knapp.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Ein wesentlich positiveres Bild für Motorola zeichnet Gartner in den nun vorgelegten Marktzahlen. Demnach konnte Motorola im zurückliegenden Jahr den dritten Platz hinter Nokia und Samsung erreichen. Wie bereits vor einem Jahr unterscheiden sich die Absatzzahlen von Motorola bei den beiden Marktforschern nur unwesentlich, denn der Marktanteil von Motorola lag mit 8,7 Prozent bei Gartner ähnlich hoch wie bei IDC. Aber unterschiedliche Analysen zu anderen Herstellern verändern die Platzierung von Motorola deutlich.

Bei den Analysen von IDC hat LG 600.000 mehr Mobiltelefone verkauft als Motorola. Gartner kommt zu gegenteiligen Ergebnissen und sieht Motorola um knapp 4 Millionen Handys im Vorteil vor LG, die somit nur auf einen Marktanteil von 8,4 Prozent kommen. Bei den IDC-Zahlen war der Marktanteil fast identisch. Auch der errechnete Marktanteil von Sony Ericsson unterscheidet sich deutlich, so dass das Unternehmen bei den Gartner-Zahlen deutlich weiter abgeschlagen auftritt als bei den IDC-Analysen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 19,95€
  3. (-81%) 5,75€
  4. 42,49€

JTR 04. Mär 2009

Genau, wenn man es genau wissen will, Quartalszahlen abwarten.


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /