Abo
  • Services:
Anzeige

Mac Pro mit Nehalem-Xeon

Neue Generation soll doppelt so schnell sein wie die Vorgänger

Apple hat nach langer Zeit seine Workstation Mac Pro überarbeitet und stattet diese mit neuen Xeon-Prozessoren auf Basis von Intels Nehalem-Kern aus. Intel hat die Chips offiziell noch nicht angekündigt.

Mac Pro von Apple
Mac Pro von Apple
In Apples neuem Mac Pro arbeiten wie schon bisher Intels Xeon-Prozessoren, allerdings in einer neuen Generation. Die entsprechenden Quad-Core-Chips stehen als Nehalem EP in Intels Roadmap, sind aber noch nicht offiziell angekündigt. Auf der Cebit teilte Intel mit, die Chips würden in den nächsten Wochen auf den Markt kommen.

Anzeige

Apple verbaut die Prozessoren mit Taktfrequenzen von bis zu 2,93 GHz mit integriertem Speichercontroller mit drei Kanälen mit 1.066 MHz DDR3-ECC-Speicher. Jeder Mac Pro ist zudem serienmäßig mit einer Geforce GT 120 mit 512 MByte GDDR3-Arbeitsspeicher ausgestattet, optional kann auch eine ATI Radeon HD 4870 verbaut werden.

Mac Pro von Apple
Mac Pro von Apple
Die Rechner sind sowohl mit einem Mini DisplayPort als auch einem DVI-Port ausgestattet und verfügen über vier interne Festplattenplätze für die kabelfreie Installation von bis zu 4 TByte internem Speicherplatz, bei der Verwendung von SATA-Platten mit 7200 U/Min und 1 TByte Kapazität. Mit einer optional erhältlichen, kabellosen RAID-Karte soll ein Datendurchsatz von bis zu 550 MByte/s erreicht werden.

Das Gehäuse des Mac Pro besteht wie bisher aus Aluminium, im Innern kommen ausschließlich PVC-freie Kabel und Teile zum Einsatz. Zudem sind laut Apple keine bromhaltigen Flammschutzmittel enthalten.

Mac Pro von Apple
Mac Pro von Apple
Als Betriebssystem liefert Apple MacOS X 10.5 alias Leopard mit. Auch iLife '09 gehört zum Lieferumfang.

Apples neuer Mac Pro ist ab 2.299 Euro erhältlich. Die kleinste Konfiguration umfasst Xeon 3500 mit 2,66 GHz und 8 MByte L3-Cache, 3 GByte DDR3-Speicher (erweiterbar bis 8 GByte), eine Geforce-GT-120-Grafikkarte mit 512 MByte Speicher, eine SATA-Festplatte mit 640 GByte und 7.200 U/Min sowie ein 18fach-Double-Layer SuperDrive.

Für 2.999 Euro gibt es ein System mit zwei Xeon-Prozessoren der Serie 5500, die mit 2,26 GHz laufen und 6 GByte Arbeitsspeicher (erweiterbar bis 32 GByte).

Optional können auch bis zu zwei Quad-Core-Prozessoren mit 2,93 GHz verbaut werden.


eye home zur Startseite
samy 09. Jul 2009

Kommen 90 % von Apple-Fans... Und 90 % dieser Beiträge sagen folgendes aus: Apple hat ein...

samy 09. Jul 2009

Hoffentlich aus das Ende deiner Beiträge bei Golem.

RealDeal 05. Mär 2009

Welche Grafikkarte denn? In den neuen Mac Pros kann man ja eine Radeon 4870 reinstecken.

NeXTUser 04. Mär 2009

Nur 32GB? Das ist doch ein schlechter Witz. Lt. Apple-Webseite scheints aber zu stimmen...

Keimax 03. Mär 2009

Hallo! Ich finde das MAC Pro Gehäuse wirklich schnörkellos hübsch. Wer kann mir ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Wuppertal
  2. DERMALOG Identification Systems GmbH, Hamburg
  3. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  4. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Banana Pi M2 Berry: Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
Banana Pi M2 Berry
Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
  1. Die Woche im Video Mäßige IT-Gehälter und lausige Wahlsoftware
  2. Orange Pi 2G IoT ausprobiert Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
Mini-Smartphone Jelly im Test
Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  1. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones
  2. Smartphones Absatz in Deutschland stagniert, Umsatz steigt leicht
  3. Wavy Klarna-App bietet kostenlose Überweisungen zwischen Freunden

  1. Armes Deutschland

    Der Mauritianer | 22:43

  2. SFTP Windows Server?

    Delacor | 22:34

  3. Re: Kaum Handlungssequenzen... Warum steht das bei -?

    _2xs | 22:33

  4. Re: Bei mir waren es 5 von 100 Apps...

    devzero | 22:33

  5. Re: warum nicht für switch?

    _2xs | 22:31


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel