Abo
  • IT-Karriere:

Opera 9.64 beseitigt drei Sicherheitslücken

Windows-Version von Opera wurde verbessert

Opera hat die Version 9.64 des gleichnamigen Browsers veröffentlicht und schließt damit insgesamt drei Sicherheitslöcher. Eine der Lücken kann zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden. Zudem gab es einige Fehlerkorrekturen und die Windows-Ausführung des Browsers hat einige Verbesserungen erfahren.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Version 9.64 wird eine gefährliche Sicherheitslücke in Opera beseitigt, die von Angreifern im schlimmsten Fall zum Ausführen von Schadcode missbraucht werden kann. Das Öffnen einer präparierten JPEG-Datei genügt, um Opfer dieses Angriffs zu werden. Ferner beseitigt Opera 9.64 zwei weitere Sicherheitslöcher, wovon eines für Cross-Domain-Scripting missbraucht werden kann. Der Fehler findet sich wohl in den Plug-in-Funktionen des Browsers, weitere Angaben wollte Opera vorerst nicht machen.

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. ERGO Group AG, Düsseldorf

Zudem gab es Fehlerkorrekturen in den SSL-Funktionen, beim Umgang mit Zertifikaten und allgemein im Browser. Die Windows-Ausführung von Opera 9.64 beherrscht außerdem Data Execution Prevention (DEP), die mit dem Service Pack 2 in Windows XP und mit dem Service Pack 1 in Windows Server 2003 integriert wurde. Auf Systemen mit Windows Vista unterstützt der Browser Address Space Layout Randomization (ASLR) und in der Windows-Version von Opera kann eine externe Software zur Anzeige des HTML-Codes aktiviert werden, ohne dass ein Neustart des Browsers erforderlich wird.

Opera 9.64 steht unter opera.com/download für Windows, MacOS, Linux, FreeBSD und Solaris als Download zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

Siga 04. Mär 2009

ad-flitzer.rockt (such bei google). Man kann Bilder bequem ausschalten. Das ist bei...

peach 04. Mär 2009

Opera 10 erscheint im Jahre 2010, ist doch klar, wegen der *10 =)

me2 03. Mär 2009

Das Forum müsste dir Auskunft geben können: http://my.opera.com/community/forums/forum...

md666 03. Mär 2009

frisst der endlich mal die remote URL anforderung 24x7 und nicht nur ein paar mal?


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


      •  /