Game-TV will Giga kaufen

Münchner Internetsender verhandelt mit Premiere über Giga

Giga, der Spielesender von Premiere, steht eigentlich vor dem Aus. Aber jetzt gibt es neue Hoffnung. Die Münchner Game-TV bestätigt Gerüchte, wonach sie Interesse an einer Übernahme des bisherigen Konkurrenten hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Münchner Web-TV-Sender Game-tv.com hat bestätigt, Interesse am Kauf des derzeit noch zu Premiere gehörenden Spielesenders Giga zu haben. Damit reagiert Game-TV auf Spekulationen im Internet, die das Unternehmen als möglichen Käufer für Giga nennen. "Wir prüfen derzeit zusammen mit unseren Partnern intensiv verschiedene Optionen. Da es große Überschneidungen zwischen Programm, Zielgruppe und inhaltlicher Ausrichtung beider Sender gibt, ist dieser Schritt nur naheliegend", erklärt Utz Wasner, Chef von Game-TV.

Stellenmarkt
  1. Consultant (m/w/d) MES
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim an der Brenz
  2. Softwareentwickler C# / .NET (m/w/d)
    IS Software GmbH, Regensburg
Detailsuche

Im Februar 2009 hatte Premiere mitgeteilt, den Betrieb von Giga Ende März 2009 einzustellen. Bereits jetzt läuft kein neues Material mehr, stattdessen sind Wiederholungen zu sehen. Die Webseite Giga.de soll im Mai 2009 abgeschaltet werden.

Nach Bekanntgabe des Endes von Giga hatten Fans gefordert, dass eine öffentlich-rechtliche Anstalt den Sendebetrieb unter ihren Fittiche weiterführt. Die ARD hat entsprechenden Angeboten allerdings eine Absage erteilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hier stehts 17. Mär 2009

www.game-tv.###/news/mode/7/neID/77/In-eigener-Sache#html

DrHackenbusch 10. Mär 2009

Soviel zum Thema Gerüchte: http://www.kress.de/cont/story.php?id=127084

GregorMegor 05. Mär 2009

Weniger eSport!!!!

Pater 04. Mär 2009

Nun, damals auf NBC war die Welt noch in Ordnung. Seitdem konnte ich es leider nicht mehr...

Alternativ... 03. Mär 2009

Schlechter Vergleich. Ein Toter Komiker würde - wieder ausgegraben - nur sehr inaktiv...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /