Frühe Fassung von Stalker als Download veröffentlicht

GSC Game World stellt zur Dokumentation frühe Version ins Internet

Das Entwicklerteam des Actionspiels Stalker hat eine frühe Version des Titels ins Internet gestellt - kostenlos und einfach so, um den Fans einen Blick auf den damaligen Stand des immer wieder verschobenen Projekts zu gewähren.

Artikel veröffentlicht am ,

Stalker: Shadow of Chernobyl
Stalker: Shadow of Chernobyl
GSC Game World hat eine frühe Version des im März 2007 veröffentlichten Ego-Shooters Stalker: Shadow of Chernobyl in sein Forum gestellt. Die rund 1,3 GByte große Datei kann jeder Interessierte einfach herunterladen. Der Sinn: Das ukrainische Studio will Fans des Spiels die Möglichkeit geben, selbst zu sehen, auf welchem Stand sich die Version mit der Build-Nummer "1935" vom 18. Oktober 2004 befand.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Entwickler OSS (m/w/d)
    M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg, Nürnberg
  2. Full Stack Developer:in Web-Applikation (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Hannover
Detailsuche

Stalker: Shadow of Chernobyl
Stalker: Shadow of Chernobyl
Die jetzt veröffentlichte Version ist nicht inhaltsgleich mit den ungewollt während der Entwicklungszeit ins Internet gelangten Versionen von Stalker. Das waren im Dezember 2003 die Version 1096 sowie im Juli 2005 die Version 1154.

Stalker wurde im November 2001 angekündigt und sollte ursprünglich 2003 fertig sein. Dann gab es allerdings eine lange Reihe von neuen Terminen, Verschiebungen, Ankündigungen sowie Änderungen am Inhalt des Spiels, bis es 2007 auf den Markt kam und sich dort wacker schlug.

Stalker: Shadow of Chernobyl
Stalker: Shadow of Chernobyl
Die jetzt veröffentlichte Version ist im offiziellen Forum von GSC erhältlich. Dazu ist im englischen Bereich der Zugriff auf Seite 1 im Thread 'xrCore' build 1935, Oct 18 2004 nötig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


meisterstalker 04. Mär 2009

ich ziehs mir grad runter, bin brennend gespannt drauf, da ich SoC beinahe blind spielen...

ForenGAU 04. Mär 2009

Guck mal auf dem von Dir verlinkten Bild, die Leuschtschrift im Hintergrund: http://www...

Clown 04. Mär 2009

Hier eine vermutlich sehr viel schnellere Downloadalternative: http://www.4players.de...

QDOS 03. Mär 2009

aufgrund des alters würde ich ja eher an S.T.A.L.K.E.R.: Oblivion Lost tippen



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitales Geld vom Staat
Hast du mal nen E-Euro?

Die traditionelle Finanzwirtschaft bekommt zunehmend digitale Konkurrenz, demnächst auch von staatlicher Seite.
Von Dirk Koller

Digitales Geld vom Staat: Hast du mal nen E-Euro?
Artikel
  1. E-Autos inklusive: Tübinger müssen 180 Euro Parkgebühren für SUVs zahlen
    E-Autos inklusive
    Tübinger müssen 180 Euro Parkgebühren für SUVs zahlen

    Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer hat sich mit höheren Anwohnerparkgebühren für schwere Autos durchsetzen können.

  2. Apple: Neue Software für Homepod-Lautsprecher erschienen
    Apple
    Neue Software für Homepod-Lautsprecher erschienen

    Mit der Softwareversion 15 sollen die Homepod-Lautsprecher vor allem eine bessere Anbindung an Apple TV erhalten.

  3. Eli Zero: Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro
    Eli Zero
    Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro

    Das minimalistische, vierrädrige Elektroauto Eli Zero soll für rund 12.000 Euro nach Europa kommen. Der Zweisitzer erinnert an den Smart.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Alternate-Deals (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) [Werbung]
    •  /