Abo
  • Services:

Frühe Fassung von Stalker als Download veröffentlicht

GSC Game World stellt zur Dokumentation frühe Version ins Internet

Das Entwicklerteam des Actionspiels Stalker hat eine frühe Version des Titels ins Internet gestellt - kostenlos und einfach so, um den Fans einen Blick auf den damaligen Stand des immer wieder verschobenen Projekts zu gewähren.

Artikel veröffentlicht am ,

Stalker: Shadow of Chernobyl
Stalker: Shadow of Chernobyl
GSC Game World hat eine frühe Version des im März 2007 veröffentlichten Ego-Shooters Stalker: Shadow of Chernobyl in sein Forum gestellt. Die rund 1,3 GByte große Datei kann jeder Interessierte einfach herunterladen. Der Sinn: Das ukrainische Studio will Fans des Spiels die Möglichkeit geben, selbst zu sehen, auf welchem Stand sich die Version mit der Build-Nummer "1935" vom 18. Oktober 2004 befand.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, München
  2. Hochland Natec GmbH, Heimenkirch

Stalker: Shadow of Chernobyl
Stalker: Shadow of Chernobyl
Die jetzt veröffentlichte Version ist nicht inhaltsgleich mit den ungewollt während der Entwicklungszeit ins Internet gelangten Versionen von Stalker. Das waren im Dezember 2003 die Version 1096 sowie im Juli 2005 die Version 1154.

Stalker wurde im November 2001 angekündigt und sollte ursprünglich 2003 fertig sein. Dann gab es allerdings eine lange Reihe von neuen Terminen, Verschiebungen, Ankündigungen sowie Änderungen am Inhalt des Spiels, bis es 2007 auf den Markt kam und sich dort wacker schlug.

Stalker: Shadow of Chernobyl
Stalker: Shadow of Chernobyl
Die jetzt veröffentlichte Version ist im offiziellen Forum von GSC erhältlich. Dazu ist im englischen Bereich der Zugriff auf Seite 1 im Thread 'xrCore' build 1935, Oct 18 2004 nötig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

meisterstalker 04. Mär 2009

ich ziehs mir grad runter, bin brennend gespannt drauf, da ich SoC beinahe blind spielen...

ForenGAU 04. Mär 2009

Guck mal auf dem von Dir verlinkten Bild, die Leuschtschrift im Hintergrund: http://www...

Clown 04. Mär 2009

Hier eine vermutlich sehr viel schnellere Downloadalternative: http://www.4players.de...

QDOS 03. Mär 2009

aufgrund des alters würde ich ja eher an S.T.A.L.K.E.R.: Oblivion Lost tippen


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /