Abo
  • IT-Karriere:

Streit um Nachfolger zu "Operation Flashpoint"

Bohemia Interactive mit Vermarktung des Actionklassikers nicht einverstanden

Wann ist ein Spiel ein Nachfolger? Bohemia Interactive, das Entwicklerstudio hinter dem wegweisenden Operation Flashpoint, greift Codemasters an: Es sei nicht richtig, dass dessen kommendes Actionspiel als Nachfolger vermarktet werde.

Artikel veröffentlicht am ,

Armed Assault 2
Armed Assault 2
Bohemia Interactive steht kurz vor der Fertigstellung von Armed Assault 2, einem Actionspiel mit vielen Parallelen zum 2001 veröffentlichten Operation Flashpoint, das damals im Hinblick auf eine offene Spielwelt wegweisend war. Jetzt greifen die Entwickler von Bohemia den Konkurrenten Codemasters an, der ein eigenes Team mit viel Aufwand an Operation Flashpoint 2 arbeiten lässt.

 

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Marek Spanel, Chef von Bohemia aus Tschechien, sagte zum britischen Branchendienst Gamesindustry.biz: "Wir können Codemasters nicht davon abhalten, ein Spiel mit dem Titel Operation Flashpoint zu veröffentlichen. Aber es ist nicht richtig, das Spiel als 'offiziellen Nachfolger des vielfach ausgezeichneten Operation Flashpoint: Cold War Crisis' zu vermarkten". Spanel verweist darauf, Codemasters könne zwar den Namen verwenden, die Spieleengine befinde sich aber beispielsweise nicht im Besitz des Unternehmens. Bohemia hat inzwischen Anwälte eingeschaltet, die eine Klage vorbereiten.

Armed Assault 2
Armed Assault 2
Der Fall weckt Erinnerungen an Far Cry. Das hatte Crytek entwickelt und über Ubisoft vermarktet, wodurch der französische Publisher dauerhaft an die Markenrechte kam. Far Cry 2 basierte dann auf einer völlig neuen Engine und hatte mit dem Original nur wenig gemein. Crytek verwendete für sein nächstes Spiel den nur ähnlich klingenden Namen Crysis. Zumindest in der Öffentlichkeit gab es zwischen den Unternehmen keinen Streit.

Armed Assault 2 soll nach aktuellem Stand im Mai 2009 auf den Markt kommen, ein konkretes Veröffentlichungsdatum für Operation Flashpoint 2 gibt es noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69€ + Versand (Vergleichspreis 85,04€ + Versand)
  2. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...
  3. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)

nobbler 31. Mai 2009

Hallo liebe Gamerfreunde, endlich ist es soweit. Das neue arma2 ist raus und als alter...

DasKL 03. Mär 2009

Was ist aber wenn sich OP2 nicht wie OP anfühlt? Ich fand Far Cry echt gut und deswegen...

DasKL 03. Mär 2009

Sehe ich genau so, es ist trotzdem schade wenn dann Spiele auf den markt kommen die mal...

WinamperTheSecond 03. Mär 2009

Sehe ich ähnlich, es ist zwar schade das es Codemasters die Rechte hat aber was solls...

dfsdf 03. Mär 2009

ist der Streit um F.E.A.R 2, dort wurde zeitweise an zwei verschiedenen Nachfolgern...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /