Abo
  • IT-Karriere:

Vanilla-Kernel für Ubuntu

Archiv mit fertigen Paketen

Die Entwickler der Linux-Distribution Ubuntu stellen ihren Anwendern ab sofort unmodifizierte Kernel-Versionen von kernel.org als fertige Pakete zur Verfügung. So können Anwender diese Versionen leichter testen. Empfohlen sind weiterhin die Ubuntu-Kernel-Varianten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Fortan gibt es den Vanilla-Kernel - also die unveränderte Version von kernel.org - als vorbereitetes Paket für Ubuntu. Im Unterschied zu den Kernel-Versionen von kernel.org erweitern Distributoren ihre Kernel-Varianten in der Regel mit zusätzlichen Treibern oder portieren Funktionen aus neueren Kernel-Versionen auf die mitgelieferte Version zurück.

Stellenmarkt
  1. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg
  2. WEMAG AG, Schwerin

Die Ubuntu-Entwickler wollen Anwendern die Möglichkeit geben, so die offizielle Kernel-Variante ohne großen Aufwand zu testen. Konfiguriert sind die Pakete wie der Ubuntu-Standard-Kernel. Ubuntu-spezifische Treiber oder Ähnliches sind jedoch nicht enthalten. Die Pakete liegen im DEB-Format vor und lassen sich daher einfach mit den Ubuntu-Paketverwaltungswerkzeugen einrichten oder auch wieder entfernen.

Als Paket verfügbar sind jeweils die aktuelle stabile Kernel-Version sowie der aktuelle Release Candidate. Empfohlen bleibt die Ubuntu-Kernel-Variante. Das Ubuntu-Kernel-Team leistet keinen Support für die Vanilla-Pakete.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 2,99€
  4. 4,99€

Der Kaiser! 06. Mär 2009

Immer diese präzisen Antworten. xD

debianer 03. Mär 2009

Das macht DKMS von sich aus auch (zumindest mit ATI funktionierts), Wenn der Treiber...

Himmerlarschund... 03. Mär 2009

.

DLeBuntu 03. Mär 2009

sehr schön :) ymmd


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /