Abo
  • IT-Karriere:

AMD holt sich früheren 3Com-Chef für Aufsichtsratsvorsitz

Stühlerücken beim Prozessorhersteller im Zuge der Aufspaltung

Der Prozessorhersteller AMD hat den früheren 3Com-Chef Bruce Claflin als Aufsichtsratsvorsitzenden benannt. Er tritt die Nachfolge von Hector Ruiz an, der den Aufsichtsrat bei "The Foundry Company" (Arbeitstitel) übernimmt, einer Mehrheitsbeteiligung von Investoren aus Abu Dhabi, in die die Chipfabriken AMDs überführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Zuge der Aufspaltung des Prozessorherstellers AMD ist der Aufsichtsrat des Unternehmens neu besetzt worden. Der frühere Chef des Netzwerkausrüsters 3Com Bruce Claflin wird das Kontrollgremium künftig anführen. Claflin war zuvor auch bei IBM und Digital Equipment tätig. Seinen Job bei 3Com legte er 2006 nieder.

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Claflin füllt die Lücke, die Hector Ruiz' Wechsel zu The Foundry Company hinterlassen hat. Mit der Aufspaltung des Konzerns wird es künftig neben dem Unternehmen Advanced Micro Devices, das sich um Entwicklung und Vermarktung der Produkte kümmert, auch ein Unternehmen geben, das die Chipfabriken betreibt, darunter auch die beiden Fertigungsanlagen Fab36 und Fab38 in Dresden.

Die beiden Investmentfirmen Mubdala und ATIC (Advanced Technology Investment Co.) aus Abu Dhabi werden die Mehrheit an Foundry, so der vorübergehende Arbeitstitel des Unternehmens, halten und 3,6 bis 6 Milliarden US-Dollar in das neue Unternehmen investieren. Waleed Al Mokarrab, Chief Operating Officer bei Mubadalas, übernimmt zugleich einen Sitz im AMD-Vorstand.

Foundry wird voraussichtlich in dieser Woche erstmals offiziell vorgestellt und soll statt des bisherigen Arbeitstitels einen eigenen Namen erhalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 2,99€
  3. 1,19€

Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 probegefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 probegefahren Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    •  /