Abo
  • Services:

AMD kündigt erste Grafikchips in 40-Nanometer-Technik an

ATI Mobility Radeon HD 4830 und 4860 vorgestellt

AMD kündigt auf der Cebit zwei neue mobile Grafikchips an, die erstmals in 40-Nanometer-Technik gefertigt werden. Die Modelle ATI Mobility Radeon HD 4830 und ATI Mobility Radeon HD 4860 müssen sich aber mit weniger Stream-Prozessoren (SPU) und einem schmaleren Speicherinterface begnügen.

Artikel veröffentlicht am ,

ATI Mobility Radeon HD 4860
ATI Mobility Radeon HD 4860
Zwar fertigt AMD die neuen Chips in kleineren Strukturgrößen, spart aber zugleich Transistoren und Funktionseinheiten ein. Während die in 55-Nanometer-Technik gefertigten Chips ATI Mobility Radeon HD 4850 und 4870 über 956 Millionen Transistoren verfügen, sind es bei den neuen Modellen 4830 und 4860 nur noch 826 Millionen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth, Lohr am Main
  2. AES Aircraft Elektro/ Elektronik System GmbH, Bremen

Das geht vor allem zulasten der Stream-Prozessoren, denn von diesen finden sich auf den neuen Chips nur noch 640. Die beiden älteren Modelle kommen auf 800 Stream-Prozessoren. Auch beim Speicherinterface hat AMD gespart. Statt 256 Bit für GDDR5 und GDDR3 gibt es bei den neuen Modellen nur 128 Bit. Die grundlegende Architektur der Chips ist allerdings identisch.

ATI Mobility Radeon HD 4860
ATI Mobility Radeon HD 4860
Die beiden neuen Chips unterscheiden sich dabei in den Taktraten und dem verwendeten Speicher. Während der 4860 mit 650 MHz getaktet ist und GDDR5-Speicher nutzt, läuft der 4830 nur mit 450/600 MHz und GDDR3-Speicher. Zum Stromverbrauch der Chips macht AMD keine Angaben. Dieser sollte bei den neuen Chips geringer ausfallen als bei 4870 und 4850.

Erste Notebooks mit ATI Mobility Radeon HD 4830 und 4860 sollen im zweiten Quartal 2009 auf den Markt kommen. Desktopchips in 40-Nanometer-Technik will AMD demnächst vorstellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

<Oo°||°oO> 03. Mär 2009

Es bestand ja die Möglichkeit das sich jemand findet der das in zwei drei einfachen...


Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
    Einfuhrsteuern
    Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

    Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

    Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
    Galaxy S10e im Test
    Samsungs kleines feines Top-Smartphone

    Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
    2. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus
    3. Faltbare Smartphones Samsung soll gratis Display-Ersatz für Galaxy Fold erwägen

      •  /