Abo
  • Services:

Pentax' erste Superzoomkamera mit 26 bis 624 mm Brennweite

X70 nimmt Videos mit 720p auf

Pentax hat eine Bridgekamera vorgestellt, die einen Brennweitenbereich vom Weitwinkel bis hin zum Supertele abdeckt. Die Auflösung der X70 liegt bei 12 Megapixeln. Sie kann neben Fotos auch Videos mit 720p aufnehmen und soll durch zahlreiche manuelle und automatische Funktionen Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen ansprechen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Brennweite des Objektivs der X70 reicht von 26 bis 624 mm (Kleinbildformat) bei Anfangsblendenöffnungen von f2,8 und f5,0. Da es bei dieser Brennweite schnell zu verwackelten Bildern kommt, gleicht der beweglich aufgehängte, 1/2,33 Zoll große CCD-Sensor Schwankungen durch Gegenbewegungen aus.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Pentax X70
Pentax X70
Anstelle eines optischen Suchers setzt Pentax bei der X70 auf einen elektronischen Sucher mit 200.000 Bildpunkten. Alternativ kann das 2,7 Zoll große Display als Sucherersatz eingesetzt werden. Der Autofokus kann bis zu 32 Gesichter erkennen und verwendet auf Wunsch eine Lächel- und Blinzelerkennung als Selbstauslöser. Mit ihrer Serienbildfunktion kann die Kamera elf Bilder pro Sekunde bei einer reduzierten Auflösung von 3 Megapixeln machen.

Die X70 ist mit 20 Motivprogrammen für die unterschiedlichsten Aufnahmesituationen gewappnet. Dazu kommt eine Zeit- und Blendenautomatik sowie eine manuelle Belichtungssteuerung. Pentax' neue Superzoomkamera arbeitet außerdem mit einer Motiverkennung. Sie schaltet das zur Aufnahme passende Motivprogramm selbstständig ein. Erkannt werden zum Beispiel Landschafts- oder Porträtaufnahmen.

Die Kamera ist 110,5 x 82,5 x 89,5 mm groß und wiegt leer 390 Gramm. Die Pentax X70 speichert auf SD(HC)-Karten und nimmt Videos mit maximal 1.280 x 720 Pixeln auf. Die Bildrate liegt bei dieser Auflösung allerdings nur bei 15 Bildern pro Sekunde, was keine flüssige Wiedergabe erlaubt. Bei niedrigeren Auflösungen erreicht die Kamera aber 30 Bilder pro Sekunde.

Die neue Pentax X70 soll ab Ende März 2009 für rund 400 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

EddieXP 30. Jul 2009

Ach ich bitte dich, das hat nichts mit rumpöbeln zu tun. Das liegt einfach daran, dass...

Menschen sind... 03. Mär 2009

Zumindest mit dem ersten Absatz.

So Nie 03. Mär 2009

Vor 25 Jahren waren in viele Forschungseinrichtungen die hochwertigen und zumeist...

Weiterhin... 03. Mär 2009

... ist es eh sinnig, sich einen externen Blitz zu kaufen. Dann funktioniert der AF bei...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


        •  /