Abo
  • Services:

Fallout 3 - Patch v1.4 als Vorbereitung auf The Pitt

Im März kommt The Pitt, im April 2009 folgt Broken Steel

Bethesda Softworks bringt Fallout 3 mit einem Patch auf die Versionsnummer 1.4.0.6. Damit bereiten die Entwickler das Endzeitrollenspiel auf die zweite kostenpflichtige Downloaderweiterung "The Pitt" vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Fallout 3 - The Pitt
Fallout 3 - The Pitt
In Operation Anchorage musste gegen chinesische Invasoren gekämpft werden, während es den Spieler in eine The Pitt getaufte Raider-Stadt in die Ruinen von Pittsburgh verschlägt. Auch dieses Abenteuer muss vor dem Abschluss der Hauptgeschichte von Fallout 3 absolviert werden. Erst mit der dritten Erweiterung, Broken Steel, soll das Spiel weitergehen und die Levelgrenze auf 30 angehoben werden.

 

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms

Der seit 2. März 2009 für PC- und Xbox-360-Spieler über Games for Windows Live und Xbox Live angebotene Fallout-3-Patch 1.4.0.6 bereitet das Rollenspiel auf The Pitt vor. So werden neue Errungenschaften (Achievements) hinzugefügt und Fallout 3 kann nun mehrere Downloaderweiterungen verwalten. Der Patch soll später auch von der Fallout-3-Website heruntergeladen werden können. The Pitt ist für März 2009 und Broken Steel für April 2009 angekündigt.

Fallout 3 - The Pitt
Fallout 3 - The Pitt
Ob deutsche PC- und Xbox-360-Spieler mit englischsprachigen Importversionen auch The Pitt nur in Deutsch kaufen dürfen und sich damit einen Sprachmischmasch einhandeln, wurde von Bethesda Softworks noch nicht angekündigt. Bei Operation Anchorage brachte es Bethesda und Microsoft teils heftige Kritik ein, dass nicht in allen Regionen auch eine englische Sprachversion von Operation Anchorage mit angeboten wurde - obwohl etwa in der Schweiz vorgemacht wurde, dass es möglich ist.

Bethesda hat das Problem bisher nicht aus der Welt geschafft, zum Ärger vor allem von Importspielfans. Außerdem gibt es immer noch viele Beschwerden über Softwareprobleme sowohl in Fallout 3 als auch Games for Windows Live.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

ChuckNorris 15. Mär 2009

und warum liegt hier stroh rumm... ;)

faustus 13. Mär 2009

Zumal man sich die Updates offiziell nur downloaden kann, wenn man im besitz einer...

typ 03. Mär 2009

Immer noch besser als Jackeliehne und co. ;)

Ekelpack 03. Mär 2009

Die semilegale Lösung ist, Operation Anchorage über Live zu kaufen und dann die englische...

meph_13 03. Mär 2009

Ja im Gegensatz zum GTAIV Add-On find ich es bei den Fallout Add-Ons sehr schade, dass...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
    Ryzen 7 2700X im Test
    AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

    Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
    2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
    3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

    Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
    Patscherkofel
    Gondelbahn mit Sicherheitslücken

    Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
    Von Hauke Gierow

    1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
    2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
    3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

      •  /