Abo
  • IT-Karriere:

MSI X: 13,4-Zoll-Notebook mit ULV- oder Atom-CPU

MSIs X-Notebooks ähneln Apples MacBook Air

MSI zeigt in den Hallen der Cebit 2009 besonders flache und leichte Notebooks. Die Geräte mit ihrem 13,4-Zoll-Display werden entweder mit einem Atom, einem Celeron oder einem Core 2 Duo bestückt.

Artikel veröffentlicht am ,

MSI X340 Pro
MSI X340 Pro
MSIs neue X-Serie erinnert vor allem an Apples MacBook Air. MSIs Notebook ist mit 6 bis 19,8 mm nur minimal dicker als das MacBook Air (4 bis 19 mm), wiegt mit rund 1,3 kg ähnlich viel und kommt in einer Keilform daher. MSI setzt bei der X-Serie auf ein 13,4-Zoll-Display, das eine Auflösung von 1.368 x 768 Pixeln (16:9-Format) und eine LED-Hintergrundbeleuchtung bietet.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Einen großen Unterschied gibt es bei der Anschlussausstattung: Während das MacBook Air vor allem durch den Schnittstellenmangel auffällt, hat MSIs X-Serie davon genügend. Zwei USB-Anschlüsse und ein Netzwerkanschluss (Fast Ethernet) gehören genauso dazu wie Audiobuchsen, ein VGA-Ausgang und zumindest bei den teuren Modellen ein HDMI-Ausgang. Auch ein Kartenleser und eine Webcam finden in dem flachen Notebook Platz.

Optional gibt es bei MSI ein HSPA- oder WIMAX-Modul in den flachen Notebooks. Serienmäßig sind ein Bluetooth-Modul (2.0+EDR) und ein WLAN-Modul nach 802.11b/g/n integriert.

MSI X320
MSI X320
Um die voraussichtlich günstigen Preise zu ermöglichen, steckt im kleinsten Modell X320 der Atom-Prozessor Z530 mit einer Taktrate von 1,6 GHz. MSI sprach vorsichtig von Preisen um die 500 Euro pro Gerät. Zu den besser ausgestatteten Modellen (X340 und X340 Pro) teilte der Hersteller noch keine Preise mit. Hier findet sich im Gehäuse entweder ein Celeron 723 (1,2 GHz) oder ein Core 2 Duo SU3500 (1,4 GHz). Beide Prozessoren gehören zu den Ultra-Low-Voltage-Prozessoren und kommen im Small Form Faktor (SFF) daher. Nur wenige Hersteller setzen bisher SFF-CPUs ein. Diese finden sich etwa im Thinkpad X300 oder im MacBook Air.

Die besseren Modelle sind zudem mit 2 GByte RAM und einer 250 bis 320 GByte großen Festplatte ausgestattet. Das X320 hat nur 1 GByte RAM und eine 160 GByte große Festplatte. Die 2,5-Zoll-Festplatten touren mit 5.400 Umdrehungen pro Minute. Um die Grafik kümmert sich beim X340 und X340 Pro der GS45-Chipsatz mit dem GMA4500MHD-Kern. Im X320 steckt nur ein US15W mit GMA500-Kern.

Die Akkulaufzeit soll je nach Modell zwischen 3,5 und 4 Stunden mit dem 4-Zellen Akku liegen. Ein optional verfügbarer 8-Zellen-Akku dürfte die doppelte Laufzeit erreichen. Ein Gewicht für das Gerät mit diesem Akku gibt MSI nicht an.

Die Notebooks sollen mit Windows XP Home vorinstalliert ab Ende April 2009 in den Handel kommen. Die Vorseriengeräte sind in Halle 21 am MSI-Stand zu sehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

WinnieW 16. Mär 2009

Von den 300 MBit/s welche theoretisch möglich sind bleiben immer der Realität...

otto normal... 03. Mär 2009

meine Worte! alle meine (Freeware-) programme laufen stabil auf WXP; warum mit Mac...

Angel 03. Mär 2009

HDMI bietet dafür keine Kompatibilität zu VGA und DisplayPort (das ist die Zukunft im...

Tylon 03. Mär 2009

Zitat: "Sie benutzen eine Bilddiagonale von 8,9 oder 10"." Dann frag ich mich, wieso der...

Zeitsparer 03. Mär 2009

Na, ging deine ganze Mittagspause für dieses Posting drauf? ;o)


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
    Energie
    Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
    2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

      •  /