Abo
  • Services:

PocketCinema T10 - 16:9-Taschenprojektor von Aiptek

V10 wird mit Firmwareupdate um neue Funktionen erweitert

Aiptek zeigt in Hannover seinen neuen Miniprojektor PocketCinema T10. Und erweitert den im Handel erhältlichen V10 mit einem Firmwareupdate im Funktionsumfang.

Artikel veröffentlicht am ,

Aiptek PocketCinema V10
Aiptek PocketCinema V10
Der PocketCinema V10 wurde auf der IFA 2008 präsentiert, er bietet eine 4:3-Auflösung von 640 x 480 Pixeln (VGA), eine Leuchtstärke von 10 Lumen, verfügt über zwei Lautsprecher und einen Lithium-Ionen-Akku. Der Projektor ist dabei selbst ein Audio-, Video- und Fotoabspieler, er kann bestimmte Multimediadateien (zum Beispiel JPEG, MP3) selbst wiedergeben. Entweder von einem Speicherkartensteckpatz (SD/SDHC/MMC und MS Pro) sowie einem internen 1-GByte-Speicher. Eine USB-Schnittstelle dient zum Einspielen von Dateien sowie zum Aufladen des Akkus.

Stellenmarkt
  1. iXus GmbH, Berlin
  2. Porsche AG, Zuffenhausen

Aiptek PocketCinema T10
Aiptek PocketCinema T10
Anlässlich der Cebit 2009 zeigt Aiptek den V10 mit neuer, bereits zum Download verfügbarer Firmware v2.117, die unter anderem eine Energiesparfunktion aufweist. Der Projektor geht damit nach einer Weile in den Stand-by-Modus und wacht nach einem Druck auf eine seiner Tasten wieder auf. Nachgerüstet wurde zudem ein schnelles Vor- und Rückspulen für die vom Projektor selbst wiedergegebenen Videos. Einfachere Symbole im Menü sollen die Bedienung verbessern. Für Händler hat Aiptec einen Demonstrationsmodus hinzugefügt; bei diesem werden gemischte Inhalte automatisch aus einem Demoordner wiedergegeben.

Der PocketCinema T10 wartet anders als der V10 mit einer 16:9-Auflösung von 640 x 360 Pixeln und einer Leuchtstärke von 6 Lumen auf. Andere Lichtquellen können damit die Darstellung stark beeinträchtigen. Die Projektionsgröße gibt Aiptek mit 6 Zoll bis 50 Zoll (13 cm bis 127 cm) an, abhängig von der Projektionsdistanz (25 cm bis 180 cm) und vor allem von den Lichtverhältnissen. Auch der T10 verfügt über Stereolautsprecher, einen analogen AV-Eingang, USB und kann selbst MP3-, JPEG- und verschiedene Videoformate abspielen. Im Akkubetrieb soll das Gerät 60 bis 100 Minuten durchhalten. Mit 12,5 x 5,9 x 2,5 cm ist der T10 ungefähr so groß wie der V10, wiegt mit 161 Gramm aber mehr.

Soundstation für PocketCinema V10
Soundstation für PocketCinema V10
Aipteks PocketCinema T10 soll ab April für 249 Euro erhältlich sein - der V10 kostet derzeit rund 330 Euro. Im Lieferumfang des T10 sind je ein Lithium-Ionen-Akku, Netzteil, Tasche, AV-Kabel, Stativ und auch eine Fernbedienung enthalten. Um Videos in ein geeignetes Format zu konvertieren, legt Aiptek die Windows-Software ArcSoft Media Converter und ein Downloadtool für Youtube-Videos bei.

Auf der Cebit 2009 werden Aipteks Miniprojektoren und Zubehör - darunter eine Dockingstation mit kräftigeren Lautsprechern - in Halle 26 am Stand A37 präsentiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)

ElektroKarl 22. Dez 2010

Hallo, ich finde eure Seite echt super und wollt euch ein wenig input geben...ich habe...

Hugo Egon 03. Mär 2009

Hallo, wann kommt eigentlich der Microvision ShowWX http://www.microvision.com/showwx...

Casandro 03. Mär 2009

Hmm? 16:9 ist das denn nicht ziemlich ungünstig auszuleuchten. Ich schätze mal mit 1:1...

KauliPauli 02. Mär 2009

Manchmal wünschte ich, ich würde zu dieser Zielgruppe gehören, die den Unterschied nicht...

Arsch+Seife 02. Mär 2009

um dem hernn doktor meinen anus damut auszuleuchten, der selbst keine leuchte ist....?


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /