Abo
  • Services:

PowerDVD 9 skaliert DVDs und unterstützt bald CUDA

Neue Bedienoberfläche für DVD- und Blu-ray-Wiedergabesoftware von Cyberlink

Mit PowerDVD 9 verbessert Cyberlink seine DVD- und Blu-ray-Wiedergabesoftware für Windows-PCs. Wie beim Konkurrenten WinDVD 9 wurde ein Scaler integriert, der für ein besseres DVD-Bild auf hochauflösenden Displays sorgt.

Artikel veröffentlicht am ,

PowerDVD 9 Ultra
PowerDVD 9 Ultra
Wie die Vorgängerversion kommt PowerDVD 9 in drei verschiedenen Ausführungen. Allen drei gemein ist die Aufbereitung von DVD-Filmen mittels TrueTheater. Dazu zählen ein DVD-Scaler und Framerate-Upscaling für ein schärferes, flüssiges Bild auch bei hochauflösender Darstellung. Außerdem lassen sich wie bei PowerDVD 8 Farbe, Kontrast und Helligkeit verbessern, sowie ein 4:3-Video bildschirmfüllend in verschiedenen Arten auf ein Breitbildformat dehnen.

Inhalt:
  1. PowerDVD 9 skaliert DVDs und unterstützt bald CUDA
  2. PowerDVD 9 skaliert DVDs und unterstützt bald CUDA

Auf einem Redaktionsrechner konnte PowerDVD 9 mit aktiviertem TrueTheater im Rahmen eines kurzen Tests eine bessere DVD-Wiedergabequalität als PowerDVD 8 erzielen - abhängig vom Ausgangsmaterial wurde das Bild schärfer und kontrastreicher. Die Qualität eines Faroudja-Scalers ist vom PowerDVD-9-Scaler allerdings nicht zu erwarten.

PowerDVD 9 Ultra mit aktiviertem DVD-Scaler
PowerDVD 9 Ultra mit aktiviertem DVD-Scaler
Das Aktivieren von TrueTheater hat zudem einen Preis: Die Hardware-Video-Beschleunigung fällt damit derzeit noch weg und der CPU wird mehr Arbeit aufgebürdet. TrueTheater profitiert von mehreren Kernen und Hyperthreading. Eine sinkende CPU-Last soll ein im April 2009 folgendes kostenloses Update bringen. Damit kann PowerDVD 9 dann die TrueTheater-Berechnungen mittels CUDA-API auf Nvidia-Grafikprozessoren auslagern. Radeon-Nutzer müssen sich noch etwas länger gedulden, eine ATI-Stream-Unterstützung ist jedoch wie beim PowerDirector geplant.

Zusätzlich zu DVD- und Blu-ray-Filmen spielt die PowerDVD-Serie auch weitere HD-Formate wie AVCHD und AVREC. Blu-rays spielt allerdings nur PowerDVD Ultra, die teuerste der drei Versionen. Die HD-DVD wurde bereits von PowerDVD 8 nicht mehr unterstützt. Wer das Format dennoch weiter abspielen möchte, kann aber PowerDVD 7 parallel weiter nutzen.

PowerDVD 9 skaliert DVDs und unterstützt bald CUDA 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Nameless 24. Mär 2009

PowerDVD 9 richtet sich anscheinend nicht an normale Benutzer, da: * Kein Abspielen von...

ISO-Nutzer 03. Mär 2009

Einfach ein entsprechendes ISO erstellen und über ein virtuelles Laufwerk abspielen.

surfenohneende 02. Mär 2009

Ja, manchmal sind downgrades sogar besser, als updates. Oder villeicht gibts ja schon ne...

spanther 02. Mär 2009

DRM is fürn Popo und richtet nur Schäden an. Imageschäden bei den Unternehmen die das...

Real Video 02. Mär 2009

"Granularität." Je kategorisierbarer eine Information desto einfacher ist der Dublettencheck.


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /