Abo
  • IT-Karriere:

Windows 7: Der Release Candidate macht einiges anders

Viele Detailveränderungen an der Bedienoberfläche vorgesehen

Mit der Beta von Windows 7 hat Microsoft zahlreiche Nutzerkommentare gesammelt und will diese in das Betriebssystem einfließen lassen. Daher wird sich der Release Candidate in einigen wesentlichen Punkten von der Windows-7-Beta unterscheiden.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows 7 - Beta
Windows 7 - Beta
Mit dem Release Candidate integriert Microsoft die Funktion Aero Peek in das Tastenkürzel für den Taskwechsel von Windows 7. Die neue Windows-7-Funktion Aero Peek schaltet alle laufenden Applikationen transparent, so dass der Nutzer freien Blick auf den Desktop erhält. Außer über die Taskleiste kann diese Funktion auch via Tastatur ausgelöst werden. Etwas anders verhält sich Aero Peek im Taskwechsel, wenn Alt-Tab betätigt wird. Dann wird nur der aktive gewählte Task nicht transparent geschaltet, was die Übersichtlichkeit erhöhen dürfte.

 

Inhalt:
  1. Windows 7: Der Release Candidate macht einiges anders
  2. Windows 7: Der Release Candidate macht einiges anders

Windows 7 - Beta
Windows 7 - Beta
Zudem erhält Aero Peek eine Option, in der eingestellt wird, ob alle Desktopsymbole zu sehen sind oder nur Programmverknüpfungen beziehungsweise nur Gadgets. Darüber hinaus lässt sich Aero Peek nun auch über einen Touchscreen bedienen und Kontextmenüs lassen sich bequemer mit einer speziellen Geste öffnen. Auch die Bildschirmtastatur wurde dahingehend verändert, dass Nutzer zwei Tasten auf einmal betätigen können und für das Auswählen von Textteilen stehen ebenfalls neue Gesten bereit.

Die Taskleiste verhält sich anders, wenn viele Programme laufen. So wurde die Schwelle für die Skalierung der laufenden Tasks verändert. Außerdem markiert die Taskvorschau nun laufende Applikation, so dass die Zuordnung für den Anwender leichterfällt. Als weitere Modifikation will Microsoft das Erscheinen des Startmenüs beschleunigen und das System kann dann auch ohne Aktivierung eines Bildschirmschoners gesperrt werden.

Windows 7: Der Release Candidate macht einiges anders 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  2. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  3. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  4. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)

ARGE 26. Apr 2009

:-D

Peeker 26. Apr 2009

sinnlos ist es trotzdem ;D

WinOberprofi 14. Mär 2009

...und nach RTM ist dann Schluss oder was? Ich hoffe ja nicht, aber ich werde mir Win7...

Kollege... 04. Mär 2009

Mit und gleichzeitig gelangt man zum übergeordneten Ordner in Vista. Und mich machts...

ich auch 03. Mär 2009

Ach ja... Weglassen sollte man auf notebooks auch unbedingt sie ganzen dinge die für...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    •  /