Abo
  • Services:

Windows 7: Der Release Candidate macht einiges anders

Windows 7 - Beta
Windows 7 - Beta
Microsoft hat die Bedienung der Windows-Oberfläche mit der Tastatur erweitert. Bereits mit Windows Vista wurde die Funktion integriert, Programme in der Schnellstartleiste per Tastenkürzel zu starten. Dazu musste die Windows-Taste zusammen mit einer Zahl betätigt werden. Die Zahl steht dabei für die Position der zu öffnenden Applikation in der Schnellstartleiste. In Windows 7 kann darüber beispielsweise im Internet Explorer zwischen den verschiedenen Tabs gewechselt werden. Wenn sich also der Internet Explorer an erster Position in der Startleiste befindet, ruft Windows-1 den Browser auf und eine nochmalige Betätigung der Tastenkombination wechselt zwischen den offenen Tabs. Dabei kommt wie beim Taskwechsel Aero Peek zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Da der Schnellstartbereich direkt in die Taskleiste integriert wurde, kann über Windows-[Zahl] direkt zu einer bestimmten Applikation gewechselt werden. Windows-5 öffnet dann das Programm, das sich an Position fünf in der Taskleiste befindet. Wird dabei die Shift-Taste betätigt, öffnet sich eine weitere Instanz der Software. Bei gedrückter Alt-Taste erscheint die Sprungliste des Programms, um diese bequem ohne Maus aufrufen zu können.

Windows 7 - Beta
Windows 7 - Beta
Die Sprunglisten mit den zuletzt geöffneten Dateien einer Applikation wurden begrenzt: Standardmäßig werden nur noch zehn Einträge erscheinen, allerdings soll der Anwender dies bei Bedarf verändern können. Dadurch soll eine höhere Übersichtlichkeit erreicht werden und Auswertungen von Microsoft haben ergeben, dass die meisten Nutzer ohnehin nur die ersten zehn Einträge wieder aufrufen. Ältere Dateien werden demnach darüber kaum geöffnet.

Der mit Windows 7 ausgelieferte Windows Media Player wird von Haus aus auch Quicktime-Filme abspielen können und zeigt Dateiformate nicht mehr an, für die kein Codec vorhanden ist, so dass der Player diese nicht abspielen kann. Damit soll Verwirrung beim Anwender vermieden werden. Außerdem wird Microsoft wie angekündigt die Benutzerkontensteuerung von Windows 7 verändern. Die Benutzerkontensteuerung wird sich dann erst nach expliziter Bestätigung verändern lassen.

Darüber hinaus hat Microsoft kleinere Detailveränderungen an Windows 7 vorgenommen, die sich zum Großteil auf die Bedienung des Betriebssystems beziehen. Aber jenseits dieser Veränderungen sind weitere Modifikationen mit dem Release Candidate zu erwarten, denn nach Microsofts Aussage sind noch weitere Veränderungen an Windows 7 geplant, bevor der Release Candidate erscheint.

Weiterhin ist unklar, wann der Release Candidate von Windows 7 erscheint. Die fertige Version von Windows 7 wird für Anfang 2010 erwartet.

 Windows 7: Der Release Candidate macht einiges anders
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote

ARGE 26. Apr 2009

:-D

Peeker 26. Apr 2009

sinnlos ist es trotzdem ;D

WinOberprofi 14. Mär 2009

...und nach RTM ist dann Schluss oder was? Ich hoffe ja nicht, aber ich werde mir Win7...

Kollege... 04. Mär 2009

Mit und gleichzeitig gelangt man zum übergeordneten Ordner in Vista. Und mich machts...

ich auch 03. Mär 2009

Ach ja... Weglassen sollte man auf notebooks auch unbedingt sie ganzen dinge die für...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

    •  /