Abo
  • Services:

Telekom öffnet VDSL-Netz

Wettbewerber können VDSL-Leitungen für 30 Euro im Monat mieten

Die Telekom will ihren Wettbewerbern Zugang zum eigenen VDSL-Netz gewähren. Für 30 Euro im Monat sollen diese die Leitungen anmieten können. Einst hatte die Telekom versucht, die Öffnung des Netzes mit allen Mitteln zu verhindern. Zugleich senkt die Telekom die Preise für T-Home Entertain und kündigte an, VDSL auch ohne IPTV anbieten zu wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Um die Auslastung des eigenen VDSL-Netzes zu erhöhen, will die Telekom mit ihren Konkurrenten zusammenarbeiten und diesen Zugang zum eigenen VDSL-Netz anbieten. Bislang sind die schnellen Zugänge mit bis zu 50 MBit/s im Downstream und rund 5 MBit/s im Upstream nur im Rahmen des Produktes T-Home Entertain zusammen mit einem IPTV-Anschluss für Privatkunden verfügbar. Geschäftskunden verkauft die Telekom das für diese besonders attraktiven Produkte nicht und verweist auf die Verträge mit Rechteinhabern ihrer IPTV-Inhalte.

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf

Die Kopplung mit IPTV hebt die Telekom auf, so dass Endkunden die schnellen VDSL-Anschlüsse künftig auch ohne einen IPTV-Vertrag nutzen können. Zudem öffnet die Telekom das VSDL-Netz für Wettbewerber. Für 30 Euro sollen alle Wettbewerber Zugang zum VDSL-Netz der Telekom erhalten. Je mehr Anschlüsse alle zusammen verkaufen, desto niedriger soll der Preis werden. Somit sollen alle gleichermaßen von einer steigenden Zahlen von VDSL-Kunden profitieren, nicht nur einzelne große Wiederverkäufer.

Gespräche gibt es mit Vodafone und 1&1, so Tim Höttges, derzeit noch Festnetzchef der Telekom.

Die Telekom öffnet ihr VDSL-Netz freiwillig, vermutlich auch um einem Eingriff der Bundesnetzagentur zuvorzukommen. Zugleich wird es für Konkurrenten der Telekom damit weniger attraktiv, die eigene Infrastruktur auszubauen, was für die Telekom langfristig ein strategischer Vorteil sein dürfte. Denn parallel zu der Ankündigung treibt die Telekom Partnerschaften mit kleinen und größeren Netzbetreibern voran, die eigene VDSL-Netze aufbauen. Die Partner gewähren sich dabei gegenseitig Zugang zu ihren VDSL-Netzen in eng abgesteckten Regionen.

Auch für Geschäftskunden stellte Höttges VDSL-Produkte in Aussicht. Wie die Endkunden-Angebote werden diese mit 25 und 50 MBit/s im Downstream sowie 5 und 10 MBit/s im Upstream angeboten.

T-Home Entertain wird zum 9. März 2009 billiger. Die Entertain-Pakete Comfort, Comfort Plus und Premium werden für Neukunden fünf Euro günstiger und stehen ab 44,95 Euro im Monat zur Verfügung. Die angebotenen Inhalte werden ausgebaut. Im Sommer kommt mit MTVN HD ein neuer HD-Sender ins Programm. Bereits ab Mai soll TNT Serie das Angebot ergänzen.

Ab Sommer soll auch der Funktionsumfang von Entertain erweitert werden. Dann sollen sich mit der zugehörigen Set-Top-Box E-Mails lesen, Musik hören, persönliche Fotos sowie Videos ansehen und alle Inhalte mit Freunden und Bekannten teilen lassen. Dazu stellt die Telekom 10 GByte Onlinespeicherplatz zur Verfügung. Darüber hinaus sollen Dienste wie Wettervorhersage, der Fußballticker und Horoskope in das TV-Menü integriert werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Youssarian 03. Mär 2009

In guter Qualität? Habe mich gerade einmal dort umgeschaut: Schätze, es wird einen...

lollol 02. Mär 2009

Na ja, dann halt umziehen oder weiter warten!

lollol 02. Mär 2009

Verdammt nochmal ab Mai erst? Wie Gottverdamt träge sind die eigentlich ber der T-Com?

kre4k 02. Mär 2009

statische IP wirst du in zeiten von ipv4 für privatkunden sicher nicht mehr erleben

mindo2000 02. Mär 2009

Stimmt - Jedoch mit Abwrackprämie für dein DSL-Modem bekommste die erstattet ;)


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /