Abo
  • Services:

Snom 870 - VoIP-Telefon mit Touchscreen

VoIP-Konferenztelefon MeetingPoint soll ebenfalls auf der Cebit gezeigt werden

Snom will auf der Cebit sein erstes VoIP-Telefon mit Touchscreen vorstellen. Das Snom 870 erweitert das Geräteportfolio der Berliner nach oben.

Artikel veröffentlicht am ,

Snom 870 (Prototyp)
Snom 870 (Prototyp)
Das Snom 870 sollen Nutzer dank Touchscreen per Drag-and-Drop bedienen können, um Anrufe weiterzuverbinden und Telefonkonferenzen zu verwalten. Dazu werden die entsprechenden Buttons im Display mit dem Finger aufeinandergezogen.

Stellenmarkt
  1. BERA GmbH, Heilbronn
  2. SIGMA-Elektro GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Das Display ist mit 4,3 Zoll größer als beim Snom 820, dem das neue Modell äußerlich ähnelt. Es erreicht dabei eine Auflösung von 480 x 272 Pixeln. Angeschlossen wird das Telefon per Ethernet, wobei auch PoE nach 802.3af unterstützt wird. Zudem gibt es zwei USB-Ports und optional kann ein WLAN-Modul nachgerüstet werden.

Snom 870 (Prototyp)
Snom 870 (Prototyp)
Das Telefon verfügt über 29 Tasten, darunter vier frei programmierbare und zwölf variierbare Funktionstasten, Snoms XML-Browser und Linux als Betriebssystem. Die Konfiguration kann über ein Webinterface vorgenommen werden.

Snom zeigt die Geräte auf der Cebit in Halle 13 an Stand C 42. Im Oktober 2008 hatte das Unternehmen mit dem Snom 820 sein erstes Tischtelefon mit Farbdisplay vorgestellt, das mittlerweile zu Preisen ab 325 Euro erhältlich ist. Das Snom 870 soll voraussichtlich im zweiten Quartal 2009 für rund 480 Euro zu haben sein.

Themenseiten:



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Mein Senf 06. Mär 2009

Das Gerät kann viel, hat viel (zuviel?), der Preis mag gerechtfertigt sein aber wer...

Hans Maulwurf 05. Mär 2009

Ja hab ich, Snom 300 & 360 und billiges Plastik sieht für mich anders aus... mag jetzt...

rbugar 05. Mär 2009

Magnum für 1,50 DM? Wo gabs das denn? Das ist _genau_ die Milchmädchenrechnung nach der...

traum 05. Mär 2009

träum mal schön weiter.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /