Snom 870 - VoIP-Telefon mit Touchscreen

VoIP-Konferenztelefon MeetingPoint soll ebenfalls auf der Cebit gezeigt werden

Snom will auf der Cebit sein erstes VoIP-Telefon mit Touchscreen vorstellen. Das Snom 870 erweitert das Geräteportfolio der Berliner nach oben.

Artikel veröffentlicht am ,

Snom 870 (Prototyp)
Snom 870 (Prototyp)
Das Snom 870 sollen Nutzer dank Touchscreen per Drag-and-Drop bedienen können, um Anrufe weiterzuverbinden und Telefonkonferenzen zu verwalten. Dazu werden die entsprechenden Buttons im Display mit dem Finger aufeinandergezogen.

Stellenmarkt
  1. SAP Berater (m/w/d) Rechnungswesen und Logistik
    Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. System Engineer (m/w/d) Softwareverteilung SCCM / Client Management
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln oder remote
Detailsuche

Das Display ist mit 4,3 Zoll größer als beim Snom 820, dem das neue Modell äußerlich ähnelt. Es erreicht dabei eine Auflösung von 480 x 272 Pixeln. Angeschlossen wird das Telefon per Ethernet, wobei auch PoE nach 802.3af unterstützt wird. Zudem gibt es zwei USB-Ports und optional kann ein WLAN-Modul nachgerüstet werden.

Snom 870 (Prototyp)
Snom 870 (Prototyp)
Das Telefon verfügt über 29 Tasten, darunter vier frei programmierbare und zwölf variierbare Funktionstasten, Snoms XML-Browser und Linux als Betriebssystem. Die Konfiguration kann über ein Webinterface vorgenommen werden.

Snom zeigt die Geräte auf der Cebit in Halle 13 an Stand C 42. Im Oktober 2008 hatte das Unternehmen mit dem Snom 820 sein erstes Tischtelefon mit Farbdisplay vorgestellt, das mittlerweile zu Preisen ab 325 Euro erhältlich ist. Das Snom 870 soll voraussichtlich im zweiten Quartal 2009 für rund 480 Euro zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mein Senf 06. Mär 2009

Das Gerät kann viel, hat viel (zuviel?), der Preis mag gerechtfertigt sein aber wer...

Hans Maulwurf 05. Mär 2009

Ja hab ich, Snom 300 & 360 und billiges Plastik sieht für mich anders aus... mag jetzt...

rbugar 05. Mär 2009

Magnum für 1,50 DM? Wo gabs das denn? Das ist _genau_ die Milchmädchenrechnung nach der...

traum 05. Mär 2009

träum mal schön weiter.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. FTTH: Deutsche Telekom kündigt weitere Glasfaserstadt an
    FTTH
    Deutsche Telekom kündigt weitere Glasfaserstadt an

    Mit Nürnberg kündigt die Telekom eine weitere Glasfaserstadt an. Der Ausbau im Großraum der Stadt soll eine halbe Milliarde Euro kosten.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /