Thunderbird 3: Beta 2 bringt Archivfunktion

Aktivitätenmanager informiert über zuletzt ausgeführte Befehle

Zweieinhalb Monate nach dem Erscheinen der Beta 1 von Thunderbird steht eine neue Betaversion der E-Mail-Software bereit. Zwei neue Funktionen wurden seitdem integriert, die die Verwaltung von E-Mails vereinfachen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Thunderbird 3 Beta 2
Thunderbird 3 Beta 2
Alle E-Mails in Thunderbird 3 lassen sich ab der Beta 2 archivieren. Die Funktion ähnelt dem, was Google Mail bereits kennt. Mit der Archivfunktion werden E-Mails nach Monaten sortiert abgelegt und das soll dem Anwender helfen, auch ältere E-Mails bequem wiederzufinden, wobei hier die Suchfunktion eingesetzt werden sollte. Diese Funktion richtet sich an Nutzer, die ihre E-Mails nicht manuell in Verzeichnissen verwalten wollen, um sich so einen guten Überblick über geführte Korrespondenz zu verschaffen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C++/Qt/QML (m/w/d)
    MVTec Software GmbH, München
  2. Senior Projektleiter - IT Betrieb (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
Detailsuche

In der Beta 2 arbeitete die Archivfunktion noch nicht zuverlässig. So waren manche archivierte Nachrichten erst nach einem Programmneustart in den Ordnerhierarchien wiederzufinden. Für die Archivfunktion ist eine verbesserte Suche geplant, die in der Beta 2 aber noch nicht integriert ist. Dafür wurde die bestehende Suchfunktion überarbeitet.

Thunderbird 3 Beta 2
Thunderbird 3 Beta 2
Die zweite wesentliche Neuerung in der Beta 2 von Thunderbird 3 ist der Aktivitätenmanager, der über das Extras-Menü aufgerufen wird. Darüber soll der Nutzer besser überprüfen können, was die Software gemacht hat. Vor allem bei Problemen soll der Anwender darüber einfacher die relevanten Informationen finden. Vorerst deckt der Aktivitätenmanager aber nur einen begrenzten Umfang an abgearbeiteten Befehlen ab. Dadurch sollen dann auch die Dialogboxen verringert werden, die bei der Nutzung der Software erscheinen, um ein flüssigeres Arbeiten zu erreichen.

Seit der Beta 1 von Thunderbird 3 haben die Entwickler nach eigenen Angaben zahlreiche Fehlerkorrekturen vorgenommen, um die Zuverlässigkeit der Software zu verbessern. Als weitere Neuerung lassen sich Tabs nun mit der Tastatur steuern und die Weiterleitungsfunktion wurde verbessert. Insgesamt soll die Beta 2 bereits weniger Dialogboxen ausgeben, damit der Nutzer mit weniger Unterbrechungen die Software bedienen kann.

Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Beta 2 von Thunderbird 3 steht für Windows, MacOS und Linux unter anderem in deutscher Sprache als Download zur Verfügung. Da es sich hierbei noch um eine Vorabversion handelt, sollte sie nicht im Produktiveinsatz verwendet werden. Programmfehler können zu Abstürzen und auch zu Datenverlust führen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


blausand 03. Mär 2009

@Badabing: Vielen Dank, solche Beiträge sollten eine Hintergrundfarbe oder ein...

Vers... 03. Mär 2009

Sieht schon recht gut aus. Leider vermissen wir, daß beim abrufen von E-Mail kein Ton...

the real ezhik 01. Mär 2009

nope, der ist hier - die IT Profis sind abgewandert

Anonymer Nutzer 01. Mär 2009

Zu blöd im Startmenü "deinstallieren" zu finden?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Kilimandscharo: Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter
    Kilimandscharo
    Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter

    Der Campingplatz Horombo Hut bietet Glasfaser-Internet auf 3.720 Meter Höhe. Bald soll auch der höchste Berggifel des Kilimandscharo versorgt werden..

  2. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  3. Sprachanschlüsse: Telekom erhöht die Preise
    Sprachanschlüsse
    Telekom erhöht die Preise

    Wer nur telefonieren will, muss bei der Telekom etwas mehr zahlen. Das betrifft die Call-Start-Tarife.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /