Abo
  • Services:
Anzeige

Asus kündigt Geforce GTS-250 verfrüht an

Mindestens drei Modelle mit unterschiedlichen Platinen

Noch hat Nvidia nicht einmal den zur Cebit 2009 vermuteten Termin für seine neue Grafikkarte bestätigt, da kündigt mit Asus der erste Hersteller schon mehrere Modelle an. Aus den in Taiwan veröffentlichten Daten geht die bereits vermutete Erhöhung der Taktfrequenzen gegenüber der ähnlichen 9800 GTX+ hervor.

Bei der Geforce GTS-250 soll es sich, wie bereits berichtet, nicht um eine neue Grafikkarte auf Basis der GT200-Architektur wie bei GTX-260 bis GTX-285 handeln, sondern um eine leicht erweiterte Geforce 9800 GTX%2B. Aus inoffiziellen Quellen ist auch schon der Termin für den Marktstart bekannt, er soll am 3. März 2009 erfolgen, in den folgenden Wochen sind noch weitere Modelle mit anderen Takten geplant.

Anzeige

Asus GTS-250 mit zwei Strombuchsen
Asus GTS-250 mit zwei Strombuchsen
Zumindest den letzten Punkt hat Asus jetzt durch eine Ankündigung auf seiner taiwanischen Webseite bestätigt. Dort werden schon die drei Grafikkarten ENGTS250 DK/HTDI/1GD3, ENGTS250 DK TOP/HTDI/512MD3 und ENGTS250 DK/HTDI/512MD3 beworben. Wie bei Asus üblich ist das Modell mit "Top" im Namen besonders hoch getaktet, die GPU läuft darauf mit 775 MHz, der Speicher mit 1.180 MHz. Diese Karte soll mit einem Core 2 Quad QX9650 (3,0 GHz) bei 3DMark Vantage in der Einstellung "Extreme" 3215 Punkte erreichen.

Asus GTS-250 mit einer Strombuchse
Asus GTS-250 mit einer Strombuchse
Die Karte verfügt aber nur über 512 MByte GDDR3-Speicher, das 1-GByte-Modell betreibt die GPU mit 740 MHz und den Speicher mit 1.100 MHz. Das entspricht den Frequenzen der bisherigen 9800 GTX+. Auch an den Platinen scheint Asus nichts geändert zu haben, sie sind nach wie vor 10 Zoll lang. Das Kühlsystem entspricht nicht Nvidias für die 9800 GTX+ vorgesehenem Referenzdesign, die Wärme wird zu einem Großteil im Gehäuse verteilt und nicht über das Slotblech aus dem PC geführt. Dafür können solche Konstruktionen mit offenem Kühlkörper und vier Heatpipes mehr Potenzial zum Übertakten bieten.

Die beiden 512-MByte-Karten bietet Asus zudem in zwei verschiedenen Bauformen an. Eine der beiden Karten verfügt über eine dunkelblau gefärbte Platine mit zwei 6-poligen Buchsen für die Stromzufuhr, die andere nur über einen derartigen Anschluss. Warum das so ist, erklärt Asus in der Ankündigung noch nicht. Ebenso sind die Preise und Verfügbarkeiten der Karten noch nicht bekannt.

Nachtrag vom 27. Februar 2009, um 16:05 Uhr:
Asus hat die Ankündigung der drei GTS-250-Karten inzwischen von seiner Webseite entfernt.


eye home zur Startseite
Treibermüll 27. Feb 2009

Naja, aber was Treiber angeht, tun sich dort alle Hersteller nicht viel. Ich hab ne...

ladida 27. Feb 2009

Ja, seit über zwei Jahren gibt's die...

uk (goIcm,de) 27. Feb 2009

Ich glaube, hier ist schon alles gesagt worde, ich werde den Thread gleich schliessen.

uk (Golem.de) 27. Feb 2009

Ich tippe auf beides... Thread geschlossen.

wurs 27. Feb 2009

Man könnte doch einfach nur austauschbare Lüfter verkaufen und den Takt via Drehventil...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 9,99€
  3. 19,49€

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: As usual

    Trockenobst | 19:13

  2. Re: 190.000 Euro sollen an den TÜV für eine...

    mnehm1 | 19:10

  3. Re: Wieviel Energie benötigt es, um von Europa...

    voxeldesert | 19:06

  4. Re: Das ist ein Fehler

    GangnamStyle | 19:04

  5. Re: Gab es irgendjemanden

    gakusei | 19:04


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel