Abo
  • Services:

Onlinemonitoring für Google-Dienste

Google Apps Status Dashboard als öffentliches Fehlerlog

Google hat als Reaktion auf den kurzzeitigen Ausfall der Weboberfläche von Google Mail eine Webseite gestartet, die den aktuellen Status der unterschiedlichen Dienste übersichtlich und chronologisch sortiert darstellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Ausfall der Google-Mail-Weboberfläche sorgte bei vielen Nutzern für Ärger. Da liegt es nahe, eine Website einzurichten, auf der jeder Anwender mit einem Blick erkennen kann, ob ein Problem seitens Google besteht oder die Ursache doch eher im eigenen Rechner oder der Internetverbindung liegt.

Google Apps Status Dashboard
Google Apps Status Dashboard
Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Troisdorf
  2. DRÄXLMAIER Group, Sachsenheim

Das Google Apps Status Dashboard listet den Status der Google Apps von den letzten sechs Tagen und enthält auch ein Archiv für weiter zurückliegende Ereignisse. Bei Problemen, deren Ursache geklärt wurde, verweist ein Icon auf detailliertere Informationen auf separaten Seiten.

Die Website zeigt den Status der Google-Dienste Mail, Kalender, Talk, Docs, Sites oder Video für Unternehmen. Es ist nicht nur für zahlende Unternehmenskunden von Google-Anwendungen, sondern auch für private Nutzer interessant und entlastet Googles Supportcenter, das bei Ausfällen einzelner Dienste mit Anfragen überhäuft werden dürfte.

Das Google Apps Status Dashboard ist unter www.google.com/appsstatus erreichbar. Auch ein RSS-Feed soll eingerichtet werden, um die Abonnenten über Statusänderungen zu informieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-37%) 37,99€
  2. 5,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

miccom 01. Mär 2009

Du hast verpasst, dass Google allg. immer JS aktiviert haben möchte.

Siga 27. Feb 2009

Die Sites melden sich freiwillig nicht selber an und die Politiker sind nicht...

Gute Idee 27. Feb 2009

Die bräuchten sich noch nicht mal die Mühe eines Liveservice machen, sondern bräuchten...

Freizeit-Redakteur 27. Feb 2009

Hallo Golem, der RSS-Feed wird noch eingerichtet. Es gibt einen RSS-Link mit einem Icon...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

    •  /