Abo
  • Services:

Absatz von O2-Datensticks steigt um mehr als das Zehnfache

"2009 werden wir den Durchbruch des mobilen Internets erleben"

Der Mobilfunkbetreiber O2 Germany ist hochzufrieden mit dem Verkauf seiner mobilen Internetzugänge. 2008 stieg die Zahl der Kunden, die die Datendienste nutzen, um 42 Prozent. Der Umsatz in dem Bereich wuchs um 26 Prozent, der Absatz der Datensticks verzehnfachte sich, doch die Einnahmen pro Kunde sanken.

Artikel veröffentlicht am ,

O2 erwartet im laufenden Jahr eine stärkere Nutzung mobiler Internetzugänge. "2009 werden wir den Durchbruch des mobilen Internets erleben", sagte Telefónica O2 Germany Chef Jaime Smith. So stieg 2008 die Zahl der Kunden, die Datendienste nutzen, um 42 Prozent. Der erwirtschaftete Umsatz durch Datendienste (ohne SMS) wuchs im gleichen Zeitraum um 26 Prozent im Vergleich zu 2007. Der Absatz von Datensticks legte um mehr als das Zehnfache zu. Zugleich machte sich der Preisverfall bei mobilen Internetzugängen deutlich bemerkbar: Der durchschnittlicher Erlös pro Kunde (Average Revenue per User - ARPU) ging hier um 5,8 Prozent auf 4,8 Euro zurück.

Stellenmarkt
  1. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Der Telekommunikationskonzern Telefónica hat im vierten Quartal 2008 in Deutschland den operativen Gewinn gesteigert. Der gemeinsame Umsatz des Mobilfunkbetreibers O2 und des Festnetzbereiches Telefonica Deutschland wuchs um 0,2 Prozent auf 931 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (OIBDA) - ohne Restrukturierungskosten - stieg auf 237 Millionen Euro - ein Plus gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 41 Prozent.

Telefónica Deutschland, die entbündelte DSL-Zugänge über United Internet, Hansenet, Freenet sowie durch O2 vermarktet, erreichte hier einen zahlenmäßigen Zuwachs um zehn Prozent.

O2 Germany konnte im vierten Quartal 13,8 Prozent mehr Mobilkunden hinzugewinnen: Ihre Zahl stieg von 12.472.000 auf 14.198.000. Nach eigenem Bekunden investierte das Unternehmen 2008 den Betrag von 924 Millionen Euro, ein Großteil der Ausgaben sei in den Netzausbau geflossen. Bis zum Ende des Jahres 2009 soll nahezu das gesamte Netz mit HSDPA oder EDGE für den mobilen Datentransfer ausgerüstet sein.

Der spanische Mutterkonzern Telefónica, Europas zweitgrößtes Telekommunikationsunternehmen, legte im vierten Quartal beim Gewinn um 89 Prozent auf 2 Milliarden Euro zu. Einziger Wachstumstreiber war Lateinamerika. Die Analysten hatten nur 1,98 Milliarden Euro erwartet. Der Umsatz stieg um 2,6 Prozent auf 14,8 Milliarden Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

DB 01. Mär 2009

Das wird doch immer erhöht. Davor waren es z.b. nur 5GB

asgasdfg 27. Feb 2009

nächste frage: in welchem kuhdorf kann man tatsächlich o2 benutzen? und aus den ersten...

sdafvsadv 27. Feb 2009

in weiten teilen norddeutschlands kann man seit der roaming-abschaltung nichtmal mehr per...

asdfsadf 27. Feb 2009

d-netz funktioniert wenigstens. e-plus funktioniert schon bescheiden. o2 ist noch...

spanther 27. Feb 2009

lol xD


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /