Vorschau auf Suse Linux Enterprise 11 veröffentlicht

Desktop- und Serverversion als öffentlicher Release Candidate

Novell hat eine öffentliche Vorschau von Suse Linux Enterprise Desktop (SLED) und Suse Linux Enterprise Server (SLES) 11 veröffentlicht. Die neue Version unterstützt SELinux und liefert aktualisierte Komponenten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Da Suse Linux Enterprise aus der Community-Distribution OpenSuse hervorgeht, reifen dort die neuen Funktionen. So enthält Suse Linux Enterprise wie schon OpenSuse 11.1 die Sicherheitserweiterung SELinux. Die aktuelle Suse-Linux-Enterprise-Version setzt noch auf AppArmor. SELinux ist standardmäßig deaktiviert und wird von Novell nicht unterstützt.

Stellenmarkt
  1. IT-Systembetreuer Collaboration Plattform (all genders)
    MTU Aero Engines AG, München
  2. Projektleiter (m/w/d) Digitalisierung Öffentliche Verwaltungen
    GovConnect GmbH, Hannover
Detailsuche

Hinzu kommen eine neue Möglichkeit zur PAM-Konfiguration und die Möglichkeit, TPM/Trusted Computing zu verwenden. Die Systemverwaltung Yast enthält ein neues Partitionierungswerkzeug und die Softwareverwaltung wurde aktualisiert.

Die Basis für SLED und SLES 11 bildet der Linux-Kernel 2.6.27. Weiterhin gehören die Glibc 2.9 sowie GCC 4.3.2 zu der Linux-Distribution. Das Standarddateisystem bei Neuinstallationen ist Ext3 anstelle von ReiserFS. Auf dem Desktop können Anwender zwischen Gnome 2.24 und KDE 4.1 wählen. Für den Server sind beispielsweise Apache 2.2.10, Bind9.5.0p2 und Samba 3.2.5 dabei. Die Virtualisierungslösung KVM und das Dateisystem Ext4 sind beide als nicht unterstützte Technology Preview enthalten.

Weitere Informationen finden sich in den Release Notes zu SLED und SLES. Die als RC4 gekennzeichnete Vorabversion bietet Novell nach einer Registrierung zum Download an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Linuxer12 12. Mär 2009

Wow, wirklich hoch serios, deine "Wissenschaftliche Studien". Wer keine Ahnung hat das...

deejay 27. Feb 2009

welch geistreicher post meines vorredners... 1. is linux kein schund und 2. war vista ja...

kde entwickler 26. Feb 2009

KDE 4.1 unter SuSE ist nicht das gleiche. Für Plasma wurden viele Funktionen aus 4.2...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Wheelhome Vikenze III-e: Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    Wheelhome Vikenze III-e
    Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach

    Wheelhome hat mit dem Vikenze III-e ein elektrisches Wohnmobil für ein bis zwei Personen vorgestellt, das sich selbst dank Solarzellen mit Strom versorgt.

  2. Urteil: Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen
    Urteil
    Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen

    Das Assistenzsystem-Paket von Tesla darf weiterhin als Autopilot bezeichnet werden. Der Versuch, dies Tesla zu verbieten, blieb vor Gericht erfolglos.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /